Dragoslav „Stepi“ Stepanovic am Dienstag bei der SSG

Training mit einer Legende

Langen - Der Name Dragoslav „Stepi“ Stepanovic steht nicht nur für legendäre Sprüche wie „Lebbe geht weiter“, sondern auch für die glorreichen Zeiten Anfang der 1990er Jahre bei der Frankfurter Eintracht.

Trainer mit Unterhaltungswert: „Stepi“ Stepanovic.

Am Dienstag, 12. April, kommt Stepi an die Rechte Wiese ins SSG-Freizeitcenter, um dort eine Trainingseinheit der ersten Mannschaft zu leiten. Trainingsbeginn ist 19 Uhr. Dabei hat der ehemalige Trainer von unter anderem Bayer 04 Leverkusen, Athletic Bilbao und eben Eintracht Frankfurt ein erfahrenes Team mit dabei, um neben Lebensweisheiten, Tipps und Tricks auch eine Übungseinheit unter professionellen Bedingungen zu absolvieren. „Wir freuen uns sehr, dass eine solche Ikone des Fußballs zu uns nach Langen kommt“, betont Arthur Pietrek, Vorsitzender der Fußballabteilung der SSG Langen, über den hohen Besuch. „Das wird sicherlich sportlich reizvoll, aber ich erwarte vor allem einen hohen Unterhaltungswert, grandiose Sprüche und viele spannende Anekdoten für die Spieler und alle Zuschauer.“

Daher hofft die SSG Langen natürlich auch, dass etliche Schaulustige den Weg an die Rechte Wiese finden werden. „Ich denke, das ist nicht nur etwas speziell für unsere Spieler, sondern dürfte für alle Fußballbegeisterten interessant sein“, sagt Pietrek. „Immerhin gilt Stepanovic als sehr schlagfertig und alles andere als schüchtern – inklusive Autogrammen und Erinnerungsfotos.“ Zeitgleich geht es am Dienstag sogar noch um Punkte. Parallel zur Übungseinheit mit der Trainerlegende spielt die zweite Mannschaft der SSG Langen im Freizeitcenter ein Nachholspiel gegen die SSG Gravenbruch.

ble

Rubriklistenbild: © MS

Kommentare