Schwerer Unfall mit sechs Verletzten

+
Beide Wagen krachten frontal ineinander. Angesichts der Vielzahl an Verletzten rückten die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an

Langen – Bei einem schweren Unfall auf der B 486 zwischen Langen und Offenthal sind heute Nachmittag sechs Menschen, darunter ein einmonatiges Mädchen, verletzt worden. Die Feuerwehr musste einige Verletzte aus den Wracks befreien. Von Markus Schaible

Um 15.30 Uhr hatte ein 49-jähriger Mann von Langen aus kommend von der B486 nach Dreieichenhain abbiegen wollen. Nach vorläufigen Erkenntnissen der Langener Polizei übersah er den Wagen einer entgegenkommenden 21-jährigen Frau.

Beide Wagen krachten frontal ineinander. Angesichts der Vielzahl an Verletzten rückten die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an: Neben zwei Notarztfahrzeugen, fünf Rettungswagen, sechs Feuerwehrfahrzeugen und vier Streifenwagen der Polizei waren auch ein Rettungshubschrauber, der Leitende Notarzt des Kreises und der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Bilder vom Unglücksort

Schwerer Unfall mit sechs Verletzten

Nach derzeitigem Stand sind zwei Erwachsene schwer verletzt worden; der 49-jährige mutmaßliche Verursacher wurde mit dem Hubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Die anderen vier Beteiligten, darunter das Kleinkind, wurden leicht verletzt. Sie wurden auf insgesamt drei Krankenhäuser verteilt. Die B 486 zwischen Langen und Offenthal war bis 17.20 Uhr komplett gesperrt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare