50-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn

Vier Leichtverletzte nach Frontalcrash auf B486

Langen - Unfall auf der B486 bei Langen: Weil ein 50-jähriger Autofahrer auf die Gegenfahrbahn gerät, verletzten sich insgesamt vier Personen leicht.

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der als Nordumgehung bekannten Bundesstraße 486 sind gestern Nachmittag vier Personen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war gegen 15.20 Uhr ein 50 Jahre alter Autofahrer aus Langen, der in Richtung Mörfelden fuhr, auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort krachte der Wagen in das Auto eines 60-jährigen Frankfurters. Durch den heftigen Anstoß drehte sich der 60-Jährige mit seinem Auto und rammte dabei noch einen nachfolgenden Lieferwagen, an dessen Steuer ein 51-jähriger Bornheimer saß.

Ein Mitinsasse des 50-Jährigen, zwei Beifahrer des 60-Jährigen sowie der Fahrer des Lieferwagens kamen zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der gesamte Schaden wird von der Polizei auf etwa 32.000 Euro geschätzt. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war der Verkehr auf der B486 bis etwa 17 Uhr  stark behindert.

Archivbilder

Schwerer Unfall mit sechs Verletzten

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion