Zugang vom politischen Gegner

+
Den Vorstand der Jusos Langen-Egelsbach bilden (von links) Marcus Ehmann, Daniel Görich, Vorsitzender Felix Fischer, Karim Monem und Neuzugang Björn Frick.

Langen (ble) ‐ Von der Spitze der CDU-Nachwuchsorganisation in den Vorstand der Jung-SPDler: Die Jusos Langen-Egelsbach haben den ehemaligen Langener JU-Vorsitzenden Björn Frick nicht nur im Dezember 2010 in ihren Reihen aufgenommen, sondern ihn nun auch gleich zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Frick ist sich sicher, nun eine gute politische Heimat gefunden zu haben: „Das Vertrauen und die Offenheit, die mir die Jusos von Beginn an entgegenbrachten, haben mich fasziniert. Durch meine Arbeit beim politischen Gegner weiß ich, dass das keine Selbstverständlichkeit ist und dass man dort keine Scheu hat, Personen auf übelste Art aus dem Vorstand zu mobben.“

Bei den Jusos setzt man dagegen auf Kontinuität: Felix Fischer, seit 2006 Vorsitzender, wurde wiedergewählt – wie alle anderen Vorstandsmitglieder einstimmig. Neben Björn Frick steht auch weiterhin Daniel Görich aus Egelsbach Felix Fischer als Stellvertreter zur Seite. Kassierer ist Karim Monem, Schriftführer Marcus Ehmann.

Infos und Termine auf seiner Internetseite.

In seinem Rückblick auf 2010 verwies Fischer auf die immer wiederkehrenden Personalprobleme, die eine kontinuierliche Arbeit im ersten Halbjahr erschwert haben. „Dennoch haben wir es in Zusammenarbeit mit unseren Dreieicher Genossen geschafft, eine zweite Auflage des Beachsoccer-Turniers zu organisieren sowie den Stand am Langener Markt zu einem Erfolg zu machen“, betonte der Vorsitzende. Zudem sei es gelungen, einige neue Mitglieder zu gewinnen, ergänzte Görich.

Hoffnungen machen sich die Jusos auch, nach der Kommunalwahl am 27. März in beiden Parlamenten mitarbeiten zu können. Der 22-jährige Vorsitzende Fischer geht auf Platz 15 der Langener SPD-Liste quasi als Spitzenkandidat der Jusos ins Rennen. „Wir sind personell und inhaltlich sehr gut aufgestellt. Unsere Langener Liste umfasst sechs Jusos im Alter unter 30“, betonte er. Neben ihm sind das Ezgi Alpay (Platz 21), Karim Monem (25), Marcus Ehmann (40), Anna Katharina Hippler (43) und Philipp Hippler (45).

„Auch wenn die Situation in Egelsbach nicht ganz so gut aussieht, so können wir mit Daniel Görich einen jungen und kompetenten Kandidaten auf Platz zehn vorweisen“, ergänzt Björn Frick. „Im Gegensatz zur Jungen Union haben wir im hiesigen Bereich zwar nicht die meisten Mitglieder einer jugendpolitischen Organisation, haben uns jedoch in beiden Orten auf guten Listenpositionen platzieren können.“

Im Wahlkampf will der SPD-Nachwuchs auf Kneipentouren, an Infoständen und durchs Internet mit den Bürgern und der Jugend den Kontakt suchen. Das nächste Treffen der Jusos ist am Donnerstag, 3. Februar, um 19.30 Uhr im Haus A am Wilhelm-Leuschner-Platz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare