Zum 8. Frankfurt City Triathlon

Waldsee erneut Mekka von Anhängern des Ausdauersports

+

Langen - Der Bürgermeister greift zur Pistole, der Mann an der Technik hält sich das Ohr zu – und für die Sportler hat das Warten ein Ende: Über 2 400 Athleten stürzten sich gestern am frühen Morgen in die Fluten des Langener Waldsees.

Der 8. Frankfurt City Triathlon stand auf dem Programm. Langens Verwaltungschef Frieder Gebhardt schickte um 6. 45 Uhr die besten 100 Triathlon-Teilnehmer der Mitteldistanz in das 22,5 Grad warme Wasser, danach folgten alle anderen im Rolling-Start-Verfahren. Dabei werden in kurzen Abständen immer nur drei bis vier Ausdauersportler gleichzeitig über die Startlinie gelassen. „Dieses Verfahren mag für Fotografen und Zuschauer zwar wenig spektakulär sein, schafft aber für die Teilnehmer wesentlich gerechtere Bedingungen“, erklärt Annette Gasper, Chefin des Veranstalters Eventpower.

Auch zahlreiche Lokalmatadoren machten sich auf zum Schwimmen, Radeln und Laufen – so beispielsweise von den Waldseehaien, der Mannschaft der Bäder- und Hallenmanagement Langen GmbH, Anne Baumgarten, Rüdiger Bobsin, Clara Hartmann, Simon Müller, Christoph Oldenburg, Frank Richter und Stefan Schubert über die Mitteldistanz. Und aus der Langener Partnerstadt Long Eaton waren wieder Louise Hughes (Mitteldistanz) und Ben Rhodes (Olympische Distanz) im Strandbad am Waldsee am Start. (lfp)

Bilder: Fünfter Hanauer City-Triathlon

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare