Friedelgaard Pietsch gibt Vorsitz ab

Wechsel an der Tafel-Spitze

+
Die Tafel-Helfer (von links) Susanne Peterson, Marianne Distelmann, Vorsitzender Günter Böhnel sowie Inge Obst (rechts) freuen sich über den symbolischen Spendenscheck der Panasonic-Vertreter Michael Hoffman und Takeyuki Yamanaka (Präsident).

Langen - Die Langener Tafel freut sich über eine stattliche Geldsumme: 1 300 Euro spendiert die Panasonic Automotive Systems Europe GmbH mit Sitz in Langen den ehrenamtlichen Helfern. Von Holger Borchard 

Abgesehen davon gibt es eine Personalie mit Strahlkraft zu melden: Die langjährige Vorsitzende Friedelgaard Pietsch tritt ins zweite Glied zurück. Friedelgaard Pietsch ist zum 1. Mai von ihrem Amt als Vorsitzende des Vereins „Langener Tafel“ zurückgetreten. Nach rund 15 Jahren im Vorstand des Vereins, die bedürftige Menschen in Langen, Egelsbach, Erzhausen und Dreieich seit 2003 mit Lebensmitteln, aber auch sozialer Wärme unterstützt, will Pietsch nun kürzertreten.

„Friedelgaard Pietschs Entscheidung hat sich schon im November abgezeichnet“, sagt Tafel-Sprecherin Katia Bernhard. Bis zu den regulären Neuwahlen fungiert Pietschs bisheriger Stellvertreter Günter Böhnel als kommissarischer Vorsitzender; seine Stellvertreterin ist Marianne Distelmann. Ganz von der Bildfläche verschwinden wird die langjährige Vorsitzende im Übrigen nicht – sie bleibt der Tafel als Beisitzerin erhalten.

Finanzielle Unterstützung erfährt der Tafelverein unterdessen von der Panasonic Automotive Systems Europe GmbH. Das Unternehmen stellt 1 300 Euro zur Verfügung – der Betrag stammt zur Hälfte aus der alljährlichen Weihnachtsspende der Belegschaft sowie von der Unternehmensleitung. Präsident Takeyuki Yamanaka und Personalvorstand Michael Hoffmann übergaben den Scheck an den Vorsitzenden Günter Böhnel. Das Geld will der Verein in den Unterhalt seiner Fahrzeug-Flotte investieren, die den so wichtigen Transport der Lebensmittel gewährleistet.

Ungewöhnliche Rezepte mit Erdbeeren

Schon heute weist der Tafelverein darauf hin, dass die Lebensmittelausgabe im Domizil an der CarlSchurz-Straße rund um den Feiertag Fronleichnam (31. Mai) analog zur Regelung der vorigen Woche (Christi Himmelfahrt) sowohl donnerstags als auch freitags nicht besetzt sein wird. Das bedeutet, dass weder am 31. Mai noch am 1. Juni Waren ausgegeben werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare