Polizei ermittelt

Bruchköbel: Unbekannte sprengen Geldautomat – und können entkommen

Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Bruchköbel sprengen Unbekannte einen Geldautomaten.
+
Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Bruchköbel sprengen Unbekannte einen Geldautomaten.

Unbekannte wollen in Bruchköbel Beute machen und nehmen einen Geldautomaten ins Visier. Bei der Sprengung entsteht ein großer Schaden.

Bruchköbel – Ein Knall dürfte viele Menschen in Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) aus dem Schlaf gerissen haben. In der Nacht von Sonntag auf Montag (01.11.2021) ist dort ein Geldautomat gesprengt worden. Die Tat ereignete sich gegen 2.45 Uhr auf einem Supermarkt-Parkplatz in der Keltenstraße.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde bei der Sprengung niemand verletzt. Doch der Polizei bot sich vor Ort ein Trümmerfeld. Es entstand ein erheblicher Schaden an dem frei stehenden Geldautomaten und Unterstand. Wie die Hessenschau unter Berufung auf die Einsatzkräfte berichtet, sollen die unbekannten Täter den Automaten mittels Gas in die Luft gejagt haben. Die Trümmer lagen auf dem Parkplatz des Supermarkts verstreut.

Bruchköbel: Geldautomat gesprengt – Täter können entkommen

Genauere Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Der Tatort in Bruchköbel wurde weiträumig abgesperrt. Ob die Täter Geld erbeuten konnten, ist zu diesem Zeitpunkt ebenfalls unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (lrg)

Erst vor wenigen Wochen hatten Unbekannte einen Geldautomaten in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) gesprengt, bevor sie in Richtung A66 flohen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion