1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis
  4. Bruchköbel

Suzuki kippt bei Unfall um: Feuerwehr rettet Frau aus Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Bei einem schweren Unfall in Bruchköbel bei Hanau kippt ein Suzuki auf die Seite. Die Feuerwehr muss zunächst das Fahrzeug stabilisieren, bevor sie eine eingeschlossene Frau daraus befreien können.
Bei einem schweren Unfall in Bruchköbel bei Hanau kippt ein Suzuki auf die Seite. Die Feuerwehr muss zunächst das Fahrzeug stabilisieren, bevor sie eine eingeschlossene Frau daraus befreien können. © 5Vision

Bei einem heftigen Unfall in Bruchköbel bei Hanau kippt ein Auto auf die Seite. Die Feuerwehr muss eine Frau aus dem Wagen befreien.

Bruchköbel – Am Dienstagvormittag (14.12.2021) ist es im nahe Hanau gelegenen Bruchköbel zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Frau in ihrem Fahrzeug eingeschlossen worden ist. Die über den Notruf kontaktierten Kräfte der Feuerwehr, Polizei und vom Rettungsdienst bereiteten sich auf das Schlimmste vor. Am Unfallort angekommen stellte sich die Lage allerdings weniger dramatisch dar, als zunächst angenommen, berichtete die Feuerwehr.

Was war passiert? Ein blauer Suzuki war an der Kreuzung der Hauptstraße mit der Bahnhofsstraße mit einem grünen Opel zusammengekracht. Der Aufprall war so heftig, dass der Suzuki umkippte und auf der Beifahrerseite liegen blieb. Schwer verletzt wurde dabei jedoch niemand. „Als wir eintrafen, stand die Fahrerin in ihrem Fahrzeug aufrecht und konnte aber nicht heraus. Anzeichen von Verletzungen gab es keine“, heißt es in einem Bericht der Feuerwehr.

Unfall in Bruchköbel bei Hanau: Frau muss aus Auto befreit werden

Die Einsatzkräfte stabilisierten den Suzuki mit Stützen, um die Sicherheit während der Arbeiten zu gewährleisten. Dann kippten sie die Rückenlehnen der Vordersitze um. Der Rettungsdienst befreite die Frau durch den entstandenen Spalt aus dem Fahrzeug. Sie wurde zwar im Rettungswagen versorgt und betreut, ins Krankenhaus musste sie aber nicht, so ein Sprecher der Feuerwehr. Auch die beiden Insassen im Opel blieben unverletzt. Die Straße musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für den Verkehr in Bruchköbel bei Hanau gesperrt werden.

Bei einem anderen schweren Unfall in Bruchköbel bei Hanau gab es dagegen Verletzte. Ein Pkw war in die Gegenfahrbahn geraten, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (spr)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion