Tanstellenüberfall

Räuber bedroht Tankwart mit 40 Zentimeter langem Dönermesser - Fahndung mit Heli

Polizei
+
In Offenbach löste ein Tankstellenüberfall einen Großeinsatz der Polizei aus. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. (Symbolbild)

In Gelnhausen bei Hanau ist ein Raubüberfall mit einem Dönermesser verübt worden. Jetzt ermittelt die Kripo und bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.

Gelnhausen– In der Freigerichter Straße in Gelnhausen nahe Hanau hat sich am Montagmittag (08.11.2021) ein Raubüberfall ereignet. Ein Mann betrat den Verkaufsraum einer Tankstelle und bedrohte den 54-jährigen Wart mit einem 40 Zentimeter langen Dönermesser. Dabei forderte er ihn auf, die Kasse zu öffnen. Wie die Polizei berichtet, habe der Täter anschließend mehrere hundert Euro aus der Kasse entwendet und sei in Richtung eines benachbarten Gewerbegebietes geflohen.

Zahlreiche Streifenwagen sowie ein Hubschrauber suchten das Gebiet um Gelnhausen bei Hanau. Doch der Großeinsatz der Polizei blieb erfolglos. Nun fahndet die Kripo nach dem jungen Mann und bittet um Mithilfe.

Gelnhausen nahe Hanau: Nach Tankstellenüberfall mit Dönermesser – Polizei sucht Täter

Die Kripo wendet sich mit einer Beschreibung des Täters an die Bevölkerung. Laut Zeugenaussagen sei der junge Mann etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er wird außerdem als sehr dünn beschrieben, mit schwarzem „wuscheligem“ Haar, hellen Teint und einem unbekannten ausländischen Akzent. Zu Tatzeit, gegen 13.50 Uhr, trug der Täter eine schwarze Jogginghose mit weißem Emblem, ein schwarzes T-Shirt und grün-gelbe neonfarbene Nike-Turnschuhe.

Alle möglichen Hinweise und Informationen zum Tatgeschehen oder dem gesuchten Täter werden von der Gelnhäuser Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen genommen.

Bereits vor kurzem kam es zu einem Großeinsatz der Polizei in Gelnhausen bei Hanau. In einer Shisha-Bar kam es zu etlichen Verstößen – und einer beunruhigenden Entdeckung. (aa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion