Kurioser Angriff

Frau schlägt mit Gitarre auf Polizistin ein - Zwei Beamte verletzt

Schatten einer Frau mit Gitarre auf der Schulter
+
Eine Frau hat in Kahl mit einer Gitarre auf eine Polizistin eingeschlagen. So idyllisch wie auf diesem Symbolbild aus Wacken dürfte sich der Vorfall nicht abgespielt haben. (Symbolbild)

Einen kuriosen Angriff auf eine Polizeibeamtin an der hessisch-bayerischen Grenze meldet die Inspektion in Alzenau.

Am Naßmühlweg, der Kahl und Großkrotzenburg verbindet, sollte am Freitag (4.9.2020) eine 28-Jährige eingewiesen werden. Dabei griff die Frau unvermittelt eine im Zimmer herumstehende Gitarre und schlug damit auf den Kopf einer 27-jährigen bayerischen Polizeibeamtin.

Angriff mit Gitarre: Polizeibeamte werden von Frau verletzt

Die Ordnungshüterin erlitt eine Platzwunde an der Stirn, die genäht werden musste. Die Angreiferin konnte durch die anwesenden Beamten anschließend überwältigt und gefesselt werden. Hierbei wurde ein 37-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt. Er erlitt mehrere Prellungen und eine Schürfwunde am Unterarm.

Die Angreiferin wurde nach einer richterlich angeordneten Blutentnahme aufgrund ihrer psychischen Ausfallerscheinungen in ein unterfränkisches Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare