Lockdown beendet Adventsshopping

HGV plant Unterstützung der Einzelhändler

Einkaufen
+
Das vierte und letzte „Advents- und Lichtershopping“ in Langenselbold fällt wegen des Lockdowns aus.

Zahlreiche Selbolder Bürger nutzten am Wochenende das dritte „Advents- und Lichtershopping“ mit verlängerten Öffnungszeiten und besonderen Angeboten der Mitgliedsbetriebe des Handel- und Gewerbevereins (HGV). Vielleicht auch schon in der Vorahnung, dass die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten einen Tag später aufgrund der weiter steigenden Corona-Infektionszahlen einen harten Lockdown beschließen würden.

Langenselbold – Dieser beginnt nun heute, 16. Dezember, und führt dazu, dass auch in Selbold nur noch die Geschäfte öffnen dürfen, die Waren für den täglichen Bedarf anbieten. Aufgrund des Lockdowns fällt auch das vierte und letzte „Advents- und Lichtershopping am Samstag, 19. Dezember, darum aus.

Große Bedeutung der Adventszeit für Geschäfte

Mit dem „Advents- und Lichtershopping“ wollte der HGV an den vier Adventssamstagen auch für mehr Weihnachtsatmosphäre in der Innenstadt sorgen. „Die meisten kleinen Einzelhändler trifft die neuerliche Schließung ihrer Läden so kurz vor Weihnachten besonders hart. Gibt es doch manche Branchen, die in den Weihnachtswochen einen Großteil ihres Jahresumsatzes erzielen“, erinnert Schellhoß auch an die große Bedeutung der Adventszeit für die Selbolder Geschäfte.

Arne Schellhoß, der Vorsitzende des HGV in Langenselbold, plant ein Maßnahmen-Mix zur Unterstützung der Einzelhändler.

Der Handel- und Gewerbeverein hat aber bereits auf die verschärfte Lage für seine Mitglieder reagiert und setzt zu deren Unterstützung „auf einen Mix aus neuen Maßnahmen“, wie Arne Schellhoß, der Vorsitzende des HGV, gestern berichtete.

Handel- und Gewerbeverein macht Übersicht über Öffnungszeiten

„Wir rufen unsere Mitglieder auf, ihre Öffnungszeiten oder Angebote für die Lockdownphase an den HGV-Vorstand per E-Mail an info@hgv-langenselbold.de zu kommunizieren. Wir erstellen dann, wie bereits im ersten Lockdown Anfang des Jahres, eine entsprechende Übersicht und bewerben diese über unsere Homepage und in den sozialen Medien“, informiert Schellhoß über eine Unterstützungsmaßnahme für seine Mitgliedsbetriebe.

„Viele unserer Mitglieder hatten bereits im ersten Lockdown tolle Ideen, wie zum Beispiel Lieferdienste und Onlineübersichten über die im Laden vorhandenen Waren. Diese Kreativität wollen wir unterstützen“, erläutert der HGV die Aktion. „Wir wollen Multiplikator für unsere Mitglieder sein und helfen, ihre Ideen zu kommunizieren. Wir nutzen dazu unser Netzwerk und können so beispielsweise tolle Erfolge in puncto Sichtbarkeit von Onlineanzeigen erzielen“, ist Schellhoß überzeugt. Die geplante Aktionsübersicht werde nach ihrer Veröffentlichung auf der Internetseite www.hgv-langenselbold.de ständig aktualisiert.

Gewinnspiel wird bis Ende Januar 2021 verlängert

Zur Unterstützung seiner Mitglieder weitet der HGV zudem die Laufzeit seines Weihnachtsgewinnspiels aus, das nun einen Monat länger, nämlich bis zum 31. Januar 2021, laufen wird. Wer bis dahin bei einem der über 70 HGV-Mitglieder Dienstleistungen oder Waren einkauft, wird mit einem Sammelstempel belohnt. Wer vier Firmenstempel gesammelt hat, kann an der Verlosung von „Selbolder Gutscheinen“ teilnehmen. Ab sofort dürfen auch wiederholte Einkäufe in einem Geschäft mit mehreren Stempeln belohnt werden, berichtet Schellhoß über eine weitere Erweiterung.

Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen lediglich vier Stempel von HGV-Betrieben gesammelt werden. Die Verteilung der Stempel sei dabei ab sofort egal. Zuvor mussten es vier Stempel von vier verschiedenen Geschäften sein, die dem HGV angehören.

Digitaler HGV-Stammtisch geplant

„Und auch die Gewinnsumme erhöht sich“, hat Arne Schellhoß eine weitere gute Nachricht parat. Wurden bislang HGV-Gutscheine im Gesamtwert von 500 Euro verlost, sind es jetzt Gutscheine im Gesamtwert von 800 Euro. Der Hauptpreis ist ein 100-Euro-Gutschein. „Der ‘Selbolder Gutschein’ ist die zweite Währung der Langenselbolder. Mit dem vom HGV ausgegebenen Gutschein kann in den Mitgliedsbetrieben wie mit Bargeld bezahlt werden“, erklärt der Vorsitzende nochmals die Hintergründe der Gutscheine. Die Sammelkarten für die Firmenstempel sind in den HGV-Betrieben erhältlich. Die Gewinnauslosung soll nun Mitte Februar erfolgen. Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und ihre Namen zusätzlich auf der HGV-Internetseite bekannt gegeben.

Für die Unterstützung seiner Mitglieder plant der Verein außerdem „ein neues, coronakonformes Format des Austauschs“, wie Schellhoß gestern auch wissen ließ. So soll am Donnerstag, 21. Januar, der erste digitale HGV- Stammtisch stattfinden. Interessierte Mitglieder können sich dann über ihre Erfahrungen während des Lockdowns austauschen und gegenseitige Unterstützungen organisieren.

„Wir freuen uns schon auf den Austausch in diesem neuen Format“, blickt der HGV-Vorsitzende bereits voraus. Alle Mitglieder des Gewerbevereins sollen dafür rechtzeitig vor dem ersten Stammtisch die nötigen Einwahldaten erhalten.  (leg)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare