A45/A66

Schwerer Unfall auf der Autobahn: Lkw-Fahrer erleidet bei voller Fahrt einen Schlaganfall

Der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ startet von seinem Landeplatz auf der BG Unfallklinik in Frankfurt am Main.
+
Der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ aus Frankfurt ist bei dem Unfall auf der A45 zwischen Langenselbold und Hanau im Einsatz - Ein Mann muss ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Nach einem schweren Unfall auf der A45 zwischen Langenselbold und Hanau muss ein Lkw-Fahrer mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Langenselbold ‒ Auf der A45/A66 zwischen Langenselbold und Hanau ist ein schwerer Unfall passiert. Ein 54-jähriger Mann fuhr am Dienstagnachmittag (02.02.2021) gegen 15 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A45 in Richtung Aschaffenburg. Wie die Polizei Südosthessen berichtet, geriet der Lkw zwischen Langenselbold und dem Hanauer Kreuz im vierspurigen Bereich offenbar ins Schleudern und schlug mehrfach in die Leitplanke ein.

Nach aktuellen Informationen gehen die Beamten davon aus, dass der 54-Jährige bei voller Fahrt auf der Autobahn in seinem Führerhaus einen Schlaganfall erlitt. Andere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall verwickelt. Der Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück: Als der Unfall auf der A45 zwischen Langenselbold und Hanau passierte, befand sich zufällig gerade eine Polizeistreife auf demselben Autobahnabschnitt und beobachtete den Unfall. Die Beamten leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes und der weiteren Rettungskräfte erste Hilfe.

Schwerer Unfall auf der A45 zwischen Langenselbold und Hanau: Lkw-Fahrer erleidet offenbar bei voller Fahrt einen Schlaganfall.

Unfall auf der A45 zwischen Langenselbold und Hanau: Rettungshubschrauber im Einsatz

Gegen 15.20 Uhr landete dann der aus Frankfurt alarmierte Rettungshubschrauber „Christoph 2“ auf der Autobahn 45. Dafür wurde die A45/A66 in Richtung Frankfurt/Aschaffenburg voll gesperrt. Der Lkw-Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Polizeiangaben staute sich der Verkehr dadurch über mehrere Kilometer. Besonders rund um das Langenselbolder Dreieck kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.

An derselben Stelle auf der A45 zwischen Hanau und Langenselbold* hatte die Polizei jüngst die Chaos-Fahrt eines Gefahrgut-Lkw gestoppt. Der Fahrer war in Schlangenlinien auf der Autobahn unterwegs - die Beamten messen 3,3 Promille. (iwe) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion