Kommunalwahl

CDU-Kandidaten Srita Heide und Erhard Rohrbach sprechen sich für eine Brücke über den Main aus

Srita Heide und Erhard Rohrbach (beide CDU) wollen die Möglichkeit einer Brücke über den Main prüfen lassen.
+
Srita Heide und Erhard Rohrbach (beide CDU) wollen die Möglichkeit einer Brücke über den Main prüfen lassen.

Seit der Stillegung der Fähre zwischen Maintal-Dörnigheim und Mühlheim ist der Weg über den Main für viele Menschen wesentlich weiter und umständlicher geworden. Mit diesem Thema befassten sich die beiden CDU-Kreistagsabgeordneten Srita Heide (Hanau) und Erhard Rohrbach (Maintal), heißt es in einer Pressemitteilung.

Maintal – Beide kandidieren erneut für den Kreistag und wissen nach eigener Aussage, dass es hier um ein Projekt geht, von dem ihre Heimatstädte besonders betroffen sind. „Wir fordern die zügige Umsetzung der Machbarkeitsstudie, die zwischen Hanau, dem Main-Kinzig-Kreis, Maintal, Mühlheim und Offenbach unter Federführung des Planungsverbandes verabredet wurde“, hebt Erhard Rohrbach, Maintals Altbürgermeister, in der Pressemitteilung hervor.

Er erläutert, dass die Fähre von Maintal-Bischofsheim nach Rumpenheim auf privatwirtschaftlicher Basis ohne staatliche Zuschüsse betrieben werde. Da in dem Familienbetrieb derzeit kein Nachfolger bereitstehe, sei auch die Zukunft dieses Fährbetriebs ungewiss.

Umweltbelastung soll vermieden werden

Srita Heide fügt an, dass ohne die Fähre bei Bischofsheim zwischen Steinheim und der Carl-Ullrich-Brücke in Offenbach keine Verbindung mehr über den Main bestehen werde. „Der Fußweg über die Schleuse kann nicht mitgerechnet werden, denn er ist nicht barrierefrei und für Radfahrer sehr mühsam“, heißt es in der Mitteilung.

Für Heide und Rohrbach ist es wichtig, dass die Studie ergebnisoffen klärt, ob eine Brücke sinnvoll ist und dabei hilft, die Verkehrswege zu verkürzen, ohne zusätzlichen Verkehr zu erzeugen. Auch Belastungen der Umwelt sollten vermieden werden.

„Nach Auffassung von Erhard Rohrbach und Srita Heide kommt aufgrund der Wohnbebauung auf den beiden Mainseiten allenfalls der Bereich östlich der Schleuse in Betracht“, heißt es abschließend..  jmg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare