Blaulicht

Schreckliche Tat: Kaninchen auf Parkplatz ausgesetzt – nicht alle Tiere überleben

Mehrere ausgesetzte Kaninchen hat die Polizei gerettet.
+
Mehrere ausgesetzte Kaninchen hat die Polizei gerettet.

Ein ungewöhnlicher Notruf führt die Polizei zu einem tierischen Einsatz. Mehrere Kaninchen waren in Maintal bei Hanau in eine lebensbedrohliche Lage gebracht worden.

Maintal – Tierischer Einsatz für die Polizei Maintal. Mehrere Kaninchen waren zwischen Frankfurt und Hanau in eine lebensbedrohliche Lage gebracht worden. Aufmerksame Tierfreunde verständigten rechtzeitig die Polizei, doch ein Happy End gab es nicht für alle Tiere.

„Nachdem zunächst drei ausgewachsene und zwei Jungtiere eingefangen werden konnten, von denen es eines leider nicht schaffte, wurde am Nachmittag noch ein weiteres Jungtier gefunden und zunächst zur gemeinsamen Polizei- und Rettungswache Maintal gebracht“, schreibt der DRK-Rettungsdienst Main-Kinzig auf Facebook über den ungewöhnlichen Einsatz.

Maintal bei Hanau: Kaninchen an Tierheim Gelnhausen übergeben

In der gemeinsamen Polizei- und Rettungswache kümmerten sich die Mitarbeiter liebevoll um die Kaninchen, bevor die Tiere zum Tierheim in Gelnhausen bei Hanau gebracht wurden. Offenbar hatten Unbekannte die Kaninchen in Maintal auf der Südseite am Pendlerparkplatz im Stadtteil Bischofsheim ausgesetzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 06181/43020 entgegen. (esa)

Im Zuge des Haustier-Booms während der Corona-Pandemie befürchten Tierheime in der Region schlimme Konsequenzen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion