Bis 20. September geöffnet

Freibadsaison in Maintal verlängert - Vorbereitungen für Hallenbadsaison laufen

Das Maintalbad verlängert seine Freibadsaison. Parallel laufen die Planungen für eine Hallenbadsaison in Pandemiezeiten.
+
Das Maintalbad verlängert seine Freibadsaison. Parallel laufen die Planungen für eine Hallenbadsaison in Pandemiezeiten.

Maintal – Mit Verspätung ist das Maintalbad bedingt durch die Corona-Pandemie in die Freibadsaison gestartet. Dafür geht es jetzt aber in die Verlängerung.

Wie Schwimmbadleiter Roland Allmannsdörfer mitteilt, bleibt das Freibad noch bis voraussichtlich Sonntag, 20. September, geöffnet. Damit läuft die Saison rund zwei Wochen länger als ursprünglich geplant. Eigentlich sollte das Freibad bereits am kommenden Wochenende schließen, wie die Verwaltung vor einigen Tagen auf Anfrage erklärte.

Schwimmen im Maintalbad auch im Spätsommer

Für alle Schwimmbegeisterten ist das eine gute Nachricht: Die Türen des Maintaler Freibads bleiben länger als ursprünglich geplant geöffnet. Damit haben große und kleine Wasserratten Gelegenheit, auch an spätsommerlichen Tagen noch einmal ausgiebig ihre Bahnen zu ziehen und nach Herzenslust zu planschen.

Denn die Wassertemperatur im Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken wird konstant bei 24 Grad Celsius gehalten, wie Badleitung und Stadt Maintal in einer Mitteilung erklären.

Maintalbad: Tickets müssen online gekauft werden

Die bisherigen drei Zeitfenster, zu denen ein Schwimmbadbesuch möglich ist, werden beibehalten. Dies gilt auch für die Regelung, dass ein Zutritt nur mit einem gültigen E-Ticket möglich ist, das online erworben und bezahlt wird.

Parallel laufen auch schon die Planungen für die Hallenbadsaison. „Sobald der Öffnungstermin feststeht, erfolgt eine umfassende Information, unter welchen Bedingungen ein Hallenbadbesuch in Pandemiezeiten möglich ist“, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare