Blaulicht

Illegales Autorennen in Maintal bei Hanau: Polizei erhält überraschende Meldung vom Raser

Nach einem illegalen Autorennen in Frankfurt sucht die Polizei jetzt auch via Twitter nach Zeuginnen und Zeugen. 
+
Dem Unfall in Maintal bei Hanau war ein illegales Autorennen vorausgegangen, so die Polizei. (Symbolbild)

Ein illegales Autorennen in Maintal bei Hanau endet mit einem Unfall. Nach seiner Flucht hat sich der Audi-Raser nun bei der Polizei gemeldet.

Update von Montag, 11.01.2021, 14.45 Uhr: Der Raser von Maintal hat sich bei der Polizei gemeldet. Der 30-jährige Aschaffenburger war am Sonntag (10.01.2021) gegen 0.45 Uhr nach einem Unfall bei einem illegalen Autorennen mit seinem Audi RS3 in Maintal nahe Hanau geflohen. Sein Auto prallte mehrmals in die Leitplanke und kam erst nach 300 Metern zum Stehen. Drei weitere Autos waren laut Angaben der Polizei an dem Rennen beteiligt. In einem Audi A6 mit Kölner Kennzeichen floh der Raser zunächst, überlegte es sich aber im Laufe des Sonntags doch noch anders und meldete sich noch am Abend bei der Polizei. Nach dem Fluchtfahrzeug fahndet die Polizei weiterhin.

Laut Zeugenaussagen soll das Rennen bereits in der Hanauer Landstraße in Frankfurt begonnen haben. Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund 60.000 Euro aus. Die Beamten der Unfallfluchtgruppe Langenselbold bitten unter der Rufnummer 06183 911550 um sachdienliche Hinweise zum Fall.

Hanau: Unfall in Maintal – Zeuge liefert heiße Spur

Erstmeldung vom Sonntag, 10.01.2021: Nach einem Unfall in Maintal nahe Hanau ist der Fahrer eines Audi RS3 geflohen. Die Polizei steht bei Unfallhergang und Ursache noch vor einem Rätsel, hat aber eine heiße Spur, wie sie mitteilt.

Was war geschehen? Am Sonntag (10.01.2021) gegen 00.45 Uhr waren vier hochmotorisierte Autos auf der B8 (Frankfurter Landstraße Höhe Hausnummer 101) in Richtung Maintal (Main-Kinzig-Kreis) unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geschah plötzlich der Unfall: Der Audi RS3 aus Aschaffenburg schlug mehrmals in die Leitplanken ein und kam erst 300 Meter nach der ersten Anstoßstelle zum Stehen.

Hanau: Unfall in Maintal – Raser flüchtet im Audi A6

Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei entfernten sich die Beteiligten unerlaubt von der Unfallstelle. Weil der Audi RS3 nicht mehr fahrbereit war, ließ der Fahrer ihn am Ort zurück und stieg in einen Audi A6 mit Kölner Kennzeichen, der in Richtung Frankfurt flüchtete. Ein unbeteiligter BMW-Fahrer aus Rodenbach fuhr anschließend durch das Trümmerfeld und beschädigte dabei seinen Wagen.

Ein Zeuge lieferte der Polizei währenddessen eine heiße Spur zu dem Unfall in Maintal nahe Hanau. Er berichtete, dass dem Unfall ein illegales Autorennen voraus ging. Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einen Gutachter hinzu.

Hanau: Unfall in Maintal – Polizei sucht weitere Zeugen

Sie stellte außerdem den Audi RS3 sicher. Der Schaden wird auf 60.000 Euro beziffert. Weitere mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrsinspektion unter der Telefonnummer 06183-911550 oder der Polizei Maintal unter der Nummer 06181-43020 in Verbindung zu setzen. (chw).

In Maintal bei Hanau kommt es jüngst zu einem tödlichen Unfall. Dabei wird ein Mann von einem Lastwagen überrollt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion