Stadtradeln

Kräftig in die Pedale getreten: Abschlussveranstaltung des Maintaler Stadtradelns in Hanau

Wette besiegelt: Die Maintaler haben beim Stadtradeln den vierten Platz belegt.
+
Wette besiegelt: Die Maintaler haben beim Stadtradeln den vierten Platz belegt.

Die Abschlussveranstaltung des Stadtradelns findet am Samstag, 24. Oktober, um 11 Uhr am Amphitheater in Hanau statt. Das Stadtradeln, das von der Freiwilligenagentur „Maintal Aktiv“ organisiert wurde, fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal in Maintal statt.

Maintal/Hanau – Vom 24. August bis zum 13. September waren Bürger aufgerufen, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten. Bei der Abschlussveranstaltung werden nun, neben dem Gewinner der Stadtwette, auch einzelne Radler und verschiedenen Gruppen ausgezeichnet.

Mit 278,99 pro Kopf geradelten Kilometern kann Bruchköbel die Stadtwette klar für sich entscheiden. Auf Platz zwei liegt Nidderau (260), gefolgt von Hanau (214 Kilometer) und Maintal mit 194,71 Kilometern.

Der eigentliche Sieger sei die Aktion selbst, mit dem nicht nur auf den Klimawandel, sondern auf die Möglichkeiten aufmerksam gemacht werde, heißt es in einer Pressemitteilung. Denn jeder Bürger kann einen Beitrag zur Reduktion von Kohlendioxid leisten.

Insgesamt wurden in den drei Wochen allein in Maintal von 507 Radelnden 98 723 Kilometer gefahren und damit 14 512 Kilogramm Kohlendioxid eingespart. Das Ergebnis ist ein klarer Ansporn, um auch in der Zukunft häufiger auf das Auto zu verzichten und lieber das Rad zu benutzen.

Neben Einzelleistungen werden auch die drei besten Teams ausgezeichnet

Bei der Abschlussveranstaltung am 24. Oktober wird jedoch nicht nur Bruchköbel als Sieger der Stadtwette ausgezeichnet werden. Jede Kommune kann weitere Preise und Urkunden vergeben.

Die Stadt wird an dem Tag neben den drei besten Einzelleistungen (Klaus Rumrich mit 1700 km, Matthias Höpfel mit 1510 km und Oliver Naumann mit 1441 km) auch die drei besten Teams auszeichnen, die die meisten durchschnittlichen Kilometer pro Kopf gefahren sind – „Die Ganzjahresradler“ mit 745,4 Kilometern, das „ADFC-Team“ (522,2) und das „Team Wabu“ (mit 438,5). Mit dem Preis für die größte Gruppe wird außerdem die Albert-Einstein-Schule mit 205 Teilnehmern ausgezeichnet.

Unter allen Teilnehmern, die im Durchschnitt jede Woche mehr als 100 Kilometer gefahren sind, verlost die Freiwilligenagentur außerdem weitere Preise rund ums Fahrrad. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

Interessierte an der Abschlussveranstaltung werden gebeten, sich bis zum 19. Oktober per E-Mail an freiwilligenagentur@maintal.de, 06181 400471 unter Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer an.

Obwohl die Veranstaltung im Freien stattfinden wird, ist ein Mund-Nasen-Schutz bei sich zu führen und gegebenenfalls zu tragen.  thb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare