Kein Führerschein und falsche Personalien

Mann flieht vor der Polizei und wird nach kurzer Verfolgung gefasst

+
Die Polizei stellte den Flüchtigen.

Am frühen Sonntagmorgen floh ein 23-jähriger Mann in einem Auto vor der Polizei. Bei der folgenden Kontrolle machte er seine Situation nicht gerade besser.

Grund für die Flucht soll nach Vermutungen der Polizei eine fehlende Fahrerlaubnis gewesen sein. Daher versuchte der Mann in einem Opel Corsa zu fliehen. Doch gegen die 5er BMW der Autobahnpolizei hatte der Hanauer, der gegen 5.50 Uhr in der Lamboystraße unterwegs gewesen war, keine wirkliche Chance. Die Verfolgung wurde der Polizei durch die Tatsache erleichtert, dass kaum ein anderer Wagen unterwegs war und der Flüchtige daher ständig zu sehen war. 

Als nach kurzer Verfolgung die Fahrt am Hessen-Homburg-Platz schnell zu Ende war und er kontrolliert wurde, gab der Verdächtige zudem einen falschen Namen gegenüber den Beamten an. Bei der Durchsuchung des Kleinwagens fanden die Ordnungshüter einen Ausweis mit den richtigen Personalien. 

Der junge Hanauer muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Zudem dürfte sich auch der Bruder des Beschuldigten Ärger eingehandelt haben, da er der Fahrzeughalter des Opel ist und sicher sein muss, dass der Fahrer einen Führerschein hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare