Maintal

Mühlheim macht den Weg frei für die Fähre

In Sachen Fähre sind sich die beiden Kommunen Maintal und Mühlheim nun einig. Jetzt müssen nur noch Verträge untereinander und mit einem Pächter geschlossen werden. Archivfoto: David Scheck

Maintal. Auch die Stadt Mühlheim hat nun den Weg freigemacht für die Inbetriebnahme der Mainfähre.

Von Carolin-Christin CzichowskiBereits im September vergangenen Jahres hatte die dortige Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dass „die Stadtwerke Mühlheim an der Wiederaufnahme der Fährverbindung unterstützend mitwirken und gemeinsam mit der Stadt Maintal die zukünftig laufende Fährverbindung sicherstellen“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Mühlheimer Rathaus.

Durch den gefassten Beschluss der Stadtverordnetenversammlung in Maintal könne nun auch endlich der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Mühlheim vom September des vergangenen Jahres umgesetzt werden.

Stadtwerke beschließen finanzielle Unterstützung

Am Montagabend hatte der Magistrat als Gesellschafter der Stadtwerke Mühlheim in seiner Sitzung einen entsprechenden Beschluss zur finanziellen Förderung gefasst. „Damit kann die Wiederaufnahme des Fährbetriebs zeitnah erfolgen“, sagte Mühlheims Bürgermeister Tybussek auf Anfrage unserer Zeitung.

Ein Antrag der Grünen- und der Bürger-Fraktion, in dem auch der Kreis Offenbach die Stadt Mühlheim bei dem Vorhaben mit 50 000 Euro unterstützt, wurde in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend wieder von der Tagesordnung genommen. „Was die Stadt Maintal mit dem Main-Kinzig-Kreis vereinbart, hat mit der Stadt Mühlheim und dem Kreis Offenbach erst mal nichts zu tun“, so Tybussek.

Da die Stadtverordneten bereits im September der Wiederaufnahme des Fährbetriebs zugestimmt haben, seien nun keine weiteren Beschlüsse mehr nötig, so der Bürgermeister. Auf Mühlheimer Seite werden die Zuschüsse für den Fährbetrieb also komplett aus dem Stadtsäckel bezahlt.

Vergabeverfahren aber noch nicht beendet

Obwohl beide Kommunen nun grünes Licht für die Fähre gegeben haben, kann es aber noch etwas dauern, bis das Schiff tatsächlich über den Main fährt. „Das Vergabeverfahren ist noch nicht beendet“, so eine Sprecherin des Kreises Offenbach, der Eigentümer der Fähre ist.

Es müsse noch ein Vertrag mit einem Pächter und anschließend eine interkommunale Vereinbarung zwischen den beteiligten Kommunen und Kreisen abgeschlossen werden, heißt es. Wie lange dieses Prozedere dauern wird, konnte die Sprecherin auf Anfrage nicht sagen. „Wir werden aber Bescheid geben, wenn es so weit ist.“

Quelle: Hanauer Anzeiger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare