Richtfest an der Siemensallee in Maintal: Wohnungen im Frühjahr 2021 bezugsfertig

Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher vor Wohnungen in der Siemensalle in Dörnigheim
+
Freude bei den Verantwortlichen: Die Arbeiten am Mehrfamilienhaus in der Siemensallee 6a unter Federführung der Maintal Immobilien-Gesellschaft gehen zügig voran.

Maintal – Ein prächtiger Richtkranz und Sonne krönten das Richtfest für den Neubau in der Siemensallee 6a in Dörnigheim. Dort entsteht seit Jahresbeginn ein Mehrfamilienhaus mit 22 Wohneinheiten, die für Maintaler mit mittlerem Einkommen vorgesehen sind.

Mit dem Abschluss der Rohbauarbeiten konnte nun im kleinen Kreis ein wichtiger Meilenstein im Baufortschritt gefeiert werden. Der Einzug der ersten Bewohner ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Zweites Wohungsbauprojekt der Maintal Immobilien-Gesellschaft

Noch ist das Gebäude von einem hohen Gerüst umgeben. Doch Architektur und Raumaufteilung vermitteln bereits eine Vorstellung davon, wie das bezugsfertige Objekt aussehen wird. Bevor nun der Innenausbau beginnt, überzeugten sich die beteiligten Akteure vor Ort vom Verlauf des Projekts und freuten sich über die positive Entwicklung.

Die Siemensallee 6a ist nach dem bereits fertiggestellten Wohn- und Ärztehaus „Am Weides 67“ in Hochstadt das zweite Wohnungsbauprojekt der städtischen Gesellschaft.

Maintal: Bürgermeisterin spricht von attraktiver Lage

Bürgermeisterin Monika Böttcher zeigte sich sowohl vom Baufortschritt als auch von dem Gebäude selbst begeistert. „Das ist ein gelungenes Projekt. Die Architektur fügt sich harmonisch in das Umfeld ein und erlaubt, dass sich sowohl Nachbarn als auch die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Haus identifizieren können. Zudem ist die zentrale Lage in unmittelbarer Nähe zu Bahnhof, Kita, Schule und Einkaufsmöglichkeiten äußerst attraktiv“, so Böttcher.

Bei einem Rundgang durch den Rohbau erläuterte MIG-Geschäftsführer Daniel Schächtele Details zu Raumaufteilung und Ausstattung. „Wir bauen hier ein hochwertiges Objekt, das großen Wohnkomfort bieten wird“, betonte er. Mit zwei Voll- und zwei Staffelgeschossen verfügt das Gebäude über eine moderne Architektur, die eine optimale Ausnutzung des Grundstücks erlaubt und zugleich großzügige Freiflächen erhält.

Bauprojekt in Maintal: Wohnungen zwischen 65 und 108 Quadratmeter groß

Die Gesamtwohnfläche von 1900 Quadratmetern gliedert sich in acht Zwei-, sieben Drei- und sieben Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 65 und 108 Quadratmetern. Terrassen oder Balkone auf der Südseite jeder Wohnung sowie Laubengänge erlauben einen Blick ins Grüne mit alten Baumbeständen und eine Fernsicht bis zur Hohen Straße. Alle Wohnungen sind barrierefrei geplant und über einen Aufzug erreichbar.

Zufrieden mit der Entwicklung des Projekts und glücklich über die positive Resonanz waren ebenfalls Katrin und Bernd Winter von Winter Bauconcept. Das Architekturbüro ist für die Planung und Bauleitung verantwortlich. „Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist außergewöhnlich gut“, so Bernd und Katrin Winter.

Maintal: Bezahlbarer Wohnraum auch in Hochstadt

„Alles richtig gemacht“, befand deshalb Bürgermeisterin Böttcher und meinte damit nicht nur Planung und Umsetzung des Projekts, sondern auch die Gründung der MIG. Die städtische Immobiliengesellschaft hat vor dem Neubau in der Siemensallee bereits mit dem realisierten Projekt in Hochstadt für bezahlbaren Wohnraum im Ballungsraum der Rhein-Main-Region gesorgt.

In Dörnigheim wird das durch die Bereitstellung des Grundstücks in kostenloser Erbpacht durch die Stadt Maintal sowie Fördergelder von knapp 700 000 Euro durch den Main-Kinzig-Kreis möglich. Dadurch wird die Grundmiete für die Wohnungen bei 7,50 Euro pro Quadratmeter liegen.

Bewerbungen für Wohnungen

Personen, die seit mindestens drei Jahren ihren Hauptwohnsitz in Maintal haben und über ein mittleres Einkommen verfügen, können sich für diese Wohnungen bewerben. Für Fragen steht Karin Schmidt, Mitarbeiterin im Fachdienst Soziale Dienste der Stadt Maintal, unter Telefon 06181 400412 oder per E-Mail an soziale.dienste@maintal.de zur Verfügung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare