Fraktionschefin

Neuberg: Melanie Esch (Grüne) kandidiert für Bürgermeisteram

In Neuberg bleiben die Gürtel eng geschnallt. In diesem Jahr verzeichnet die Gemeinde immerhin einen Überschuss. (Archivfoto: Häsler)
+
In Neuberg steht 2021 die Bürgermeisterwahl an.

In der Neuberger Kommunalpolitik tut sich einiges. Rund vier Monate vor der Kommunalwahl und der Bürgermeisterwahl, die in der Gemeinde zusammen am 14. März stattfinden, hat Melanie Esch als Fraktionsvorsitzende der Grünen jetzt ihre Kandidatur für das Bürgermeisteramt offiziell verkündet.

Damit gibt es zum SPD-Kandidat Jörn Schachtner, nun eine Gegenkandidatin. Amtsinhaberin Iris Schröder tritt bekanntlich aus Altersgründen bei den Wahlen nicht mehr an.

Gestern jedoch sorgte noch eine weitere Nachricht für Furore: Jens Feuerhack, der Fraktionschef der Neuberger Liste, hat mit sofortiger Wirkung sein Amt niedergelegt und will, wie unsere Zeitung erfuhr, bei der Kommunalwahl allenfalls auf einem hinteren Listenplatz antreten und seiner Partei nur noch beratend zur Seite stehen.

Dafür gab Feuerhack unseren Informationen zufolge private und berufliche Gründe an. Feuerhack war bei den vergangenen Bürgermeisterwahlen als einziger Gegenkandidat zu Iris Schröder angetreten, hatte die Wahl aber deutlich verloren. Eigentlich hatte Feuerhack geplant, am 14. März erneut als Bürgermeisterkandidat seinen Hut in den Ring zu werfen. Gestern war er für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Jens Feuerhack

Doch nicht nur Feuerhack verlässt die Fraktion, mit Herbert Flötenmeyer verliert die Neuberger Liste einen weiteren ihrer führenden Köpfe. Zwar wird Flötenmeyer weiter bis zum Ende der Legislaturperiode für die Neuberger Liste im Gemeindeparlament sitzen, doch er hat bereits einen Wechsel zu den Grünen angekündigt. Auf der Liste wird er hinter Bürgermeisterkandidatin Melanie Esch Platz zwei besetzen. Flötenmeyer und Esch hatte bereits in der Bürgerinitiative „Neuberger für Neuberg“, in der sich die Gegner einer Fusion von Neuberg und Erlensee zusammengeschlossen hatten, eng zusammengearbeitet. „Wir möchten diese erfolgreiche Arbeit für Neuberg jetzt auch fortsetzen“, erklärte Flötenmeyer gestern auf Anfrage. die Beweggründe für seinen Wechsel. Was aus der Neuberger Liste wird, ist derzeit noch unklar.

Neuberger Liste

Die Liste der Grünen, die in dieser Woche bekannt gegeben werden soll, umfasst nach Angaben von Melanie Esch zehn Frauen und zehn Männer.

Dies sei ein starkes Signal für den Bürgermeisterwahlkampf , so Esch. „Mein Ziel ist es, Neuberg lebens- und liebeswert zu gestalten.“ wird Esch in der Mitteilung zitiert. Es ist zu erwarten, dass die CDU in Kürze ebenfalls einen Kandidaten benennt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare