Schriftsteller Christian Berkel ist zu Gast

Prominenter Gast beim Bücherschrankteam Neuberg

Die Macherinnen des Bücherschrank-Teams: Monika Reiss, Sylvia Daneke, Susanne Linck-Knöfel und Edit Reuling freuen sich bereits auf die Lesung mit dem prominenten Schauspieler und Autor Christian Berkel.
+
Die Macherinnen des Bücherschrank-Teams: Monika Reiss, Sylvia Daneke, Susanne Linck-Knöfel und Edit Reuling freuen sich bereits auf die Lesung mit dem prominenten Schauspieler und Autor Christian Berkel.

Neuberg – In wenigen Monaten steht bereits das erste große Jubiläum zum zehnjährigen Bestehen bevor. Umso mehr freut sich das Bücherschrank-Team der Gemeinde Neuberg, dass man hier nach einer langen coronabedingten Zwangspause endlich wieder mit Veranstaltungen loslegen kann, die dazu beitragen, auf lokaler Ebene den Neuberger Kulturhunger etwas zu stillen und die Leselust in der Gemeinde zu beflügeln.

Der Auftakt zum Programm gestaltet sich dabei recht prominent: In bewährter Kooperation mit der Buchhandlung Büchermeer aus Langenselbold ist es gelungen, den bekannten Schauspieler und Autor Christian Berkel für eine Lesung am 16. Oktober aus seinem zweiten Roman „Ada“ zu gewinnen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Wir haben uns mit dem Bücherschrank-Quartett, bestehend aus Monika Reiss und Susanne Linck-Knöfel aus Ravolzhausen sowie Edit Reuling und Sylvia Daneke aus Rüdigheim, getroffen und uns über ihr ehrenamtliches Engagement, öffentliche Bücherschränke und die Geschichte ihrer Kulturveranstaltungen unterhalten.

Vier Schränke in einem Jahr eröffnet

Nach unserem Fototermin am Bücherschrank „Rote Telefonzelle“ vor dem Rathaus in Ravolzhausen geht unser Gespräch auf der Terrasse des nahe gelegenen „Ranfoldskeller“ weiter und die Damen erzählen, wie es zur Gründung des Bücherschrank-Teams kam, das inzwischen ein eingetragener Verein ist. Auf Initiative von Bürgermeisterin Iris Schröder, die vor Kurzem aus dem Amt geschieden ist, habe es im Frühjahr 2012 einen Aufruf zur Mitarbeit an öffentlichen Bücherschränken in der Gemeinde Neuberg gegeben. Ziel Schröders sei es gewesen, Menschen jeden Alters Bücher unkompliziert und schnell zugänglich zu machen. „So haben wir uns kennengelernt und waren gleich auf einer Wellenlänge. Bereits im August desselben Jahres wurden die ersten vier Schränke eröffnet“, erzählt Monika Riess.

Diese befinden sich am Turnplatz in Ravolzhausen, am Brunnenplatz in Rüdigheim und in den Kindergärten „Tabalugaland“ in Rüdigheim sowie „Panama“ in Ravolzhausen. Außerdem gibt es noch einen Bücherschrank in der Senioren-Dependance Haus Neuberg.

Jeder der Damen betreut mindestens eine Telefonzelle

Im April 2019 kam schließlich noch die „Rote Telefonzelle“ am Rathaus hinzu. Jede der Damen betreut mindestens einen der Bücherschränke. „Während des Lockdowns hatten wir viele Bücherspenden, die teils kartonweise vor den Schränken abgestellt wurden. Aber gleichzeitig war der Bedarf auch groß, sodass wir uns über Bücherspenden immer freuen – gerne Romane aus diesem Jahrtausend“, sagt Sylvia Daneke.

„Schon bald nach der Aufstellung der ersten Bücherschränke kam bei einem unserer Treffen die Idee auf, kulturelle Veranstaltungen in Neuberg zu organisieren“, berichtet Susanne Linck-Knöfel. Und so fand die Auftaktveranstaltung des Bücherschrank-Teams am 7. Oktober 2013 im „Ranfoldskeller“ statt. Hans-Dieter Henrich las und sprach zum Thema Mallorca-Streifzüge: „Sehnsuchtsvolle Worte zu einer kleinen Insel im Mittelmeer, die fast jeder zu kennen glaubt.“ Mit rund 30 Besuchern war diese erste Lesung ein voller Erfolg.

Mit der Zeit wurden die vier kulturbeflissenen Damen immer mutiger und trauten sich – auch durch die gute Zusammenarbeit mit Bärbel Tarai von der Buchhandlung „Büchermeer“, die über die Kontakte zu den Verlagen verfügt –, bekannte Schriftsteller und Prominente einzuladen. An Ideen mangelt es den Vieren nicht. Zur ersten „Großveranstaltung“ mit dem Autor Jan Seghers war das Bürgerhaus in Rüdigheim mit rund 180 Besuchern ausverkauft.

Normalerweise vier bis fünf Veranstaltungen im Jahr

„Normalerweise organisieren wir vier bis fünf Veranstaltungen beziehungsweise Lesungen im Jahr, wovon eine im größeren Rahmen immer im Bürgerhaus stattfindet“, erklärt Edit Reuling, die die Plakate entwirft und gestaltet.

Viele Autoren und Künstler waren in den letzten Jahren dank des Engagements vom Bücherschrank-Team zu Gast in Neuberg. Dazu gehören auch die hr-Moderatoren Tim Frühling und Bärbel Schäfer, Prof. Dr. Heiner Boehncke, die Kabarettgruppen „Leipziger Pfeffermühle“ und „Hickhack“. Zum fünfjährigen Bestehen des Teams kamen TV-Moderatorin Petra Gerster und ihr Mann Christian Nürnberger nach Neuberg und lasen, passend zum Lutherjahr, aus ihrem Buch über den „rebellischen Mönch“ – auch dies eine Veranstaltung in Kooperation mit der Buchhandlung „Büchermeer“.

Doch seit März 2020 ist die kommende Lesung mit Christian Berkel in diesem Oktober nach anderthalb Jahren die erste Veranstaltung des Bücherschrank-Teams, für die sie erstmalig eine Förderung durch den Kultursommer Main-Kinzig-Fulda erhalten. Auch die Stiftung der Sparkasse Hanau beteiligt sich. „Die Lesung wird dieses Mal ausnahmsweise nach Langenselbold in die evangelische Kirche verlegt, weil zu befürchten ist, dass wir in unserem Bürgerhaus in Rüdigheim mit den voraussichtlich notwendigen coronakonformen Abständen nicht alle interessierten Besucher unterbringen können. Aber wir freuen uns sehr über dieses Highlight, das hoffentlich der Anfang für einen Wiedereinstieg in unsere Kulturveranstaltungen von ‘Neubergern für Neuberger‘ ist“, sagt Monika Reiss.

Lesung

Christian Berkel liest am Samstag, 16. Oktober, aus seinem Roman „Ada“ in der evangelischen Kirche in Langenselbold. Beginn ist um 17 Uhr. Vorverkaufsstellen: in Neuberg Rathaus, Lo-Po-Fo-Shop Ralf Weisenstein, Frisierstube Laubach; in Langenselbold: Buchhandlung „Büchermeer“ beziehungsweise in Erlensee in der Stadtbücherei und per E-Mail buecherschraenke. neuberg@gmx.de. (Andrea Pauly)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare