Blaulicht

Brand in ehemaligem Supermarkt in Nidderau

Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
1 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
2 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
3 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
4 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
5 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
6 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
7 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
8 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
Die Feuerwehr Nidderau war bei einem ehemaligen Supermarkt im Einsatz
9 von 19
Am Donnerstag kam es in Nidderau zu einem Brand in Nidderau.
  • Holger Weber-Stoppacher
    vonHolger Weber-Stoppacher
    schließen

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Nidderau gegen 17.15 Uhr zu einer Rauchentwicklung an einem ehemaligen Supermarkt an der Ostheimer Straße gerufen.

Als die ersten Feuerwehrkräfte innerhalb von wenigen Minuten vor Ort eintrafen, brannte eine Fassade aus Holz. Diese war offensichtlich zum Schutz vor Eindringligen, vor den Haupteingang des ehemaligen und leerstehenden Supermarktes befestigt worden. Das Feuer griff bereits auf das Dach über. Durch die Brandschützer wurde umgehend die Dachhaut geöffnet. So konnte der Rauch abziehen und das Feuer rasch gelöscht werden. Durch das schnelle Eingreifen wurde somit ein Übergreifen der Flammen auf den kompletten Dachstuhl verhindert. Zwischenzeitlich wurden insgesamt sechs Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Hilfsbereit zeigten sich einige Anwohner und der nahe gelegene Getränkemarkt Euler, die die rund 45 Einsatzkräfte bei sommerlichen Temperaturen mit Getränken versorgten

Rubriklistenbild: © Mike Bender

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare