Service ausbauen

Jutta Kadau ist die neue Leiterin der Stadtbücherei Nidderau

Im Rathausflur hängt ein Bild der künftigen Wirkungsstätte: Diplom-Bibliothekarin Jutta Kadau (Mitte) hat am Dienstag ihre Stelle als neue Leiterin der Nidderauer Stadtbücherei angetreten und wurde im Rathaus von Bürgermeister Gerhard Schultheiß (SPD) und der Leiterin des Fachbereichs Innere Verwaltung, Corinna Wagner, eingeführt.
+
Im Rathausflur hängt ein Bild der künftigen Wirkungsstätte: Diplom-Bibliothekarin Jutta Kadau (Mitte) hat am Dienstag ihre Stelle als neue Leiterin der Nidderauer Stadtbücherei angetreten und wurde im Rathaus von Bürgermeister Gerhard Schultheiß (SPD) und der Leiterin des Fachbereichs Innere Verwaltung, Corinna Wagner, eingeführt.

Gerade zu Corona-Zeiten, in denen das allgemeine Freizeitangebot stark eingeschränkt ist, erfreuen sich Bücher wieder steigender Beliebtheit. Zum ersten Dezember hat nun Jutta Kadau die seit einiger Zeit vakante Leitungsstelle der Stadtbücherei Nidderau im Alten Rathaus am Windecker Marktplatz übernommen.

Nidderau – Ihr Vorgänger Raphael Jung hatte nach vierjähriger Tätigkeit zum 1. August die Leitung der Bücherei in Liederbach am Taunus angetreten.

Jutta Kadau ist in Hanau geboren und in Schöneck und Bruchköbel aufgewachsen. Sie hat Öffentliches Bibliothekswesen mit dem Abschluss Diplom-Bibliothekarin studiert und war dann in verschiedenen Positionen an Büchereien in diversen Bundesländern beschäftigt. Nun hat es die 42-Jährige wieder in die alte Heimat gezogen und sie freut sich auf ihre neue Aufgabe.

Neue Leiterin beginnt mit Bestandsaufnahme

Direkt nach der Vorstellung im Rathaus stand ein erster Besuch in der Stadtbücherei zusammen mit der Leiterin des Fachbereichs Innere Verwaltung, Corinna Wagner, auf dem Programm, wo Kadau die drei mit unterschiedlichen Stundenzahlen beschäftigten haupt- und einige der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stadtbücherei kennenlernte. Auch ein Treffen mit den Mitgliedern des Fördervereins der Stadtbibliothek steht auf dem künftigen Zeitplan der neuen Büchereileiterin, die sich zunächst über den Medienbestand und bisherige Aktivitäten der Bücherei informieren will.

„Der Ausbau der digitalen Dienste der Stadtbücherei und die Einführung des regionalen Bibliotheksausweises, der, unterstützt durch den Main-Kinzig-Kreis, die Ausleihe in den Büchereien Nidderau, Hanau, Bruchköbel, Erlensee, Rodenbach sowie Großkrotzenburg ermöglicht, gehört zu meinen ersten Aufgaben“, skizzierte Kadau. Zudem werde ein Schwerpunkt ihrer Arbeit auf Nachhaltigkeit liegen, kündigte sie an.

Bürgermeister: Bücherei-Standort im Historischen Rathaus ideal

„Die Stadtbücherei ist ein Frequenzbringer für den Windecker Marktplatz“, betonte Bürgermeister Gerhard Schultheiß, „und der Standort im Historischen Rathaus ist aus meiner Sicht ideal. Wir planen, den ausgefallenen Geburtstag des 500 Jahre alten Gebäudes im Laufe des Jahres 2021 nachzufeiern, wobei die Stadtbücherei dann für viele Bürgerinnen und Bürger in den Fokus rücken wird“, kündigte der Rathauschef an.

Die knapp 25 000 Medien in der Stadtbücherei werden derzeit von rund 1100 Nutzern ausgeliehen, die vergangenes Jahr über 66 000 Mal das Angebot nutzten. Die Stadtbücherei ist am Montag von 15 bis 18 Uhr, Dienstag 10 bis 13 Uhr, Donnerstag 15 bis 20 Uhr, Freitag 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.  jow

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare