Sanierung B521

Nidderau: Zwischen Eichen und Heldenbergen startet der dritte Bauabschnitt

Weiterhin planmäßig verlaufen die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der B521 zwischen Altenstadt und Nidderau. Nahezu abgeschlossen sind zwischenzeitlich die Arbeiten nun auch im zweiten Bauabschnitt zwischen der Zufahrt nach Höchst bis zur Einmündung nach Eichen und Erbstadt. Damit ist auch das zweite Etappenziel erreicht und einem Wechsel in den dritten Bauabschnitt steht damit nichts entgegen. Dieser kann aller Voraussicht nach bereits ab Donnerstag, den 06.05.2021 erfolgen.
Schlagworte:B521,Nidderau,Bundesstraße,Eichen,Altenstadt,Sanierung
+
Im dritten Bauabschnitt der Sanierungsarbeiten an der B521 ist nun die Strecke zwischen Eichen und Heldenbergen gesperrt.

Weiterhin planmäßig verlaufen die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der B521 zwischen Altenstadt und Nidderau. Laut einer Mitteilung der zuständigen Landesbehörde Hessen Mobil sind zwischenzeitlich die Arbeiten nun auch im zweiten Bauabschnitt zwischen der Zufahrt nach Höchst bis zur Einmündung nach Eichen und Erbstadt nahezu abgeschlossen.

Nidderau/Altenstadt – „Damit ist auch das zweite Etappenziel erreicht und einem Wechsel in den dritten Bauabschnitt steht damit nichts entgegen“, schreibt Hessen Mobil.

Der dritte und damit auch letzte Bauabschnitt erstreckt sich ab der Einmündung nach Eichen bis zur Ortsumgehung bei Nidderau. Höchst und Eichen können während der Arbeiten in dieser Bauphase nur über die Bundesstraße 521 aus Richtung Altenstadt angefahren werden. Zusätzlich besteht für die Anwohner und Anlieger von Eichen noch die Zufahrtsmöglichkeit aus Richtung Ostheim über die K 851.

Für den überörtlichen Verkehr bleibt auch für die Durchführung dieser Arbeiten die bisherige Vollsperrung bestehen und die Umleitung weiterhin eingerichtet. Aller Voraussicht nach bis Ende Juli werden die Verkehrsteilnehmer ab Altenstadt auf der L 3189 zum Stammheimer Kreuz, abzweigend auf der L 3188 am Chausseehaus und der Kompostierungsanlage Ilbenstadt vorbei zum Abzweig der B 45 und von dort weiter auf der Bundesstraße durch Kaichen in Richtung Nidderau zur neuen Ortsumgehung Nidderau geführt.

Die Umleitung der entgegengesetzten Fahrtrichtung erfolgt analog. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer auch weiterhin um Beachtung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare