Medizinische Versorgung

Nidderau: Hausarztpraxis am Pfarrgarten eröffnet

Anfang Januar hat die „Hausarztpraxis am Pfarrgarten“ von Dr. Susanne Beyer und Dr. Annette Friedrich gegenüber dem Rathaus eröffnet. Bürgermeister Gerhard Schultheiß überreichte sein Einweihungsgeschenk an (von links) Dr. Annette Friedrich, Dr. Susanne Beyer und die Mitarbeiterinnen Anna-Christina Weit sowie Heide Franke. Es fehlte beim Termin Claudia Janitz.
Foto: Privat
+
Anfang Januar hat die „Hausarztpraxis am Pfarrgarten“ von Dr. Susanne Beyer und Dr. Annette Friedrich gegenüber dem Rathaus eröffnet. Bürgermeister Gerhard Schultheiß überreichte sein Einweihungsgeschenk an (von links) Dr. Annette Friedrich, Dr. Susanne Beyer und die Mitarbeiterinnen Anna-Christina Weit sowie Heide Franke. Es fehlte beim Termin Claudia Janitz. Foto: Privat

Bereits Anfang Januar hat die „Hausarztpraxis am Pfarrgarten“ von Dr. Susanne Beyer und Dr. Annette Friedrich gegenüber dem Rathaus eröffnet. Beide Medizinerinnen hatten bislang in unterschiedlichen Praxen in Nidderau gearbeitet und sich bei einer Fortbildung vor zwei Jahren kennengelernt.

Nidderau – „Unsere Praxis, die wir gleichberechtigt betreiben, wobei Annette Friedrich als angestellte Ärztin fungiert, ist von Beginn an sehr gut angenommen worden“, berichtete Beyer beim Antrittsbesuch von Bürgermeister Gerhard Schultheiß. Die Räume einer früheren Arztpraxis standen schon seit Monaten leer. Dort arbeiten nun die Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. Beyer und die Fachärztin für Innere Medizin, Notfallmedizin und Intensivmedizin Dr. Friedrich zusammen mit einem Team von drei Helferinnen, zu dem Anfang März voraussichtlich eine weitere Kraft stoßen wird.

Die Praxis unterstützt auch den Verein social-bag.com, der in Nairobi medizinische Grundversorgung Für Schwangere und für Arme anbietet. „Viele Anfragen erreichen uns derzeit zum Corona-Komplex, wir versuchen, so gut wie möglich Ratschläge zu geben“, stellte Friedrich fest. Und Beyer fügte hinzu, sie verstehe nicht, weshalb die Politik so lange zögere und die Arztpraxen nicht schnell in die notwendige Impfkampagne gegen das Virus einbeziehe. Man habe schließlich das Know-how und das Personal dazu.

Im Gespräch stellte Bürgermeister Schultheiß fest, dass man derzeit intensiv daran arbeite, einen Kinderarzt für eine Ansiedlung in der Stadt zu gewinnen. Hintergrund ist die Praxisaufgabe von Dr. Michael Schwenger aus Heldenbergen zum Ende dieses Monats.

Zu erreichen ist die neue Praxis unter 06187 2030650.  jow

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare