1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis
  4. Rodenbach

Vollsperrung mit Umleitung am Rodenbacher Neubaugebiet „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit Beginn der Baumaßnahmen am Neubaugebiet „Südlich der Adolf Reichwein Straße“ kommt es zu Einschränkungen im Fahrzeug- und Fußgängerverkehr. Die Buslinien MKK 51, 52 und 38 fahren manche Haltestellen nicht mehr an.
Mit Beginn der Baumaßnahmen am Neubaugebiet „Südlich der Adolf Reichwein Straße“ kommt es zu Einschränkungen im Fahrzeug- und Fußgängerverkehr. Die Buslinien MKK 51, 52 und 38 fahren manche Haltestellen nicht mehr an. © PM

Ab Montag, 24. Januar, beginnen mit einer Woche Verzögerung die Baumaßnahmen für das Baugebiet „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“. Dadurch wird die Ortstangente für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr voll gesperrt. Die Erreichbarkeit des Altenzentrums ist über die Gartenstraße oder die Adolf-Reichwein-Straße gewährleistet. Die Straße „In der Gartel“ wird im Einmündungsbereich der Adolf-Reichwein-Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Rodenbach – Eine Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr wird über die Hanauer Landstraße und im Anschluss über die Gartenstraße – und auch umgekehrt – ausgeschildert. Ortskundige können auch andere Straßen als Umleitung verwenden. In diesen Straßen und in der Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr werden teilweise zusätzliche Haltverbotszonen eingerichtet.

Auswirkungen auf Linienbusverkehr

Die erforderlichen Baumaßnahmen haben auch Auswirkungen auf den Linienbusverkehr. Bei der Linie MKK 52 zur und von der Haltestelle Nahversorgungszentrum fallen die Haltestellen Altenzentrum, Landwehr und Sparkasse weg. Als Ersatz stehen die Haltestellen Gartenstraße und Raiffeisenbank zur Verfügung.

Für die Schüler entfällt die Haltestelle auf dem Parkplatz vom Altenzentrum. Als Ersatz stehen die Haltestellen Landwehr und Sparkasse zur Verfügung. Bei der Linie MKK 51 entfallen die Haltestellen Altenzentrum und Gartenstraße. Als Ersatz stehen die Haltestellen Landwehr und Sparkasse zur Verfügung. Auch gibt es Umsteigemöglichkeiten von und zu den Linien MKK 52 und 53 zwischen den Haltestellen Sparkasse und Raiffeisenbank. Bei der Linie MKK 38 entfällt die Haltestelle Altenzentrum. Sämtliche Fahrten in beiden Richtungen nutzen die Haltestellen Landwehrstraße, Sparkasse, Raiffeisenbank und Gartenstraße. Alle anderen Busverbindungen sind nicht betroffen. Die Umleitung bleibt voraussichtlich für die nächsten acht Monate bestehen. Für Fragen und Anregungen steht Johanna Fritsch telefonisch unter Telefon 06184 59919 oder per E-Mail an johanna.fritsch@rodenbach.de zur Verfügung. (par)

Auch interessant

Kommentare