Pistole vorgehalten

Streit um Fahrpreis: Taxifahrer zückt plötzlich eine Waffe

Ronneburg Taxifahrer Raub Fahrgast
+
Ein Taxifahrer hat in Ronneburg seinen Fahrgast ausgeraubt. Der wollte zuvor den Fahrpreis nicht zahlen.

Ein Taxifahrer gerät in Ronneburg in Streit mit seinem Fahrgast über den Fahrpreis. Der fällt dann besonders hoch aus.

Ronneburg – Ein Taxifahrer hat am Samstag (27.02.2021) seinen Fahrgast ausgeraubt. Zuvor hatten sich beide über den Fahrpreis gestritten, teilte die Polizei mit.

Der Vorfall ereignete sich in der Rosenstraße in Ronneburg nahe Hanau. Demnach war der 18-jährige Fahrgast kurz nach Mitternacht in Langenselbold in das Taxi eines etwa 50-Jährigen gestiegen. Von diesem hatte er sich nach Ronneburg bringen lassen.

Taxifahrer hält Fahrgast in Ronneburg bei Hanau Pistole vor

Nach der Ankunft gerieten die beiden Männer über den Fahrpreis in Streit. Der 18-Jährige hielt ihn für zu hoch. Daher stieg er zunächst aus, ohne überhaupt zu bezahlen. Daraufhin folgte ihm der Taxifahrer in seinem Wagen. Nachdem der Mann den 18-Jährigen erreicht hatte, soll er ihn zuerst getreten und dann die Herausgabe des Fahrpreises gefordert haben. Auch eine Schusswaffe soll der Taxifahrer seinem Fahrgast vorgehalten haben. Dieser gab dem Mann daraufhin sein gesamtes Geld, nicht nur den geforderten Fahrpreis. Der Taxifahrer fuhr davon, nachdem er dem 18-Jährigen dessen Geld abgenommen hatte.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls in Ronneburg bei Hanau. Wer Angaben zur Sache machen kann, wird gebeten, sich telefonisch unter 06181 100 123 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (Marcel Richters)

Im vergangenen Jahr war es zu mehreren Überfällen auf Taxifahrer in Hanau gekommen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion