Gelnhausen/Hanau

Stich ins Herz: Täter in U-Haft

Symbolfoto: pixabay

Gelnhausen/Hanau. Ein 53-jähriger Mann aus Gelnhausen ist am Samstagabend mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Vorausgegangen waren Streitigkeiten auf einer Geburtstagsfeier. Der mutmaßliche Täter ist am Montag dem Haftrichter vorgeführt worden und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Das Opfer wurde auf seiner eigenen Geburtstagsparty im Stadtteil Roth von einem Gast attackiert. Mutmaßlicher Täter war ein 25-jähriger Mann, der das Opfer an der Haustür niedergestochen haben soll. Zuvor soll der 53-Jährige ihn wegen seines Verhaltens in offenbar stark alkoholisiertem Zustand nach draußen gebeten haben.

Der 53-Jährige war anschließend stark blutend zu seinen übrigen Gästen zurückgekehrt. Die Messerstiche trafen den Mann ins Herz. Dank einer Notoperation überlebte der Mann.

Der mutmaßliche Täter wurde anschließend festgenommen, ein Taschenmesser, sichergestellt. Der 25-Jährige sitzt auf Anordnung eines Richters inzwischen in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hanau berichtete. Die Vorwürfe lauten auf versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung. az

Quelle: Hanauer Anzeiger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare