„Die Antwort jedes Bürgers zählt“

Mainhausen (mho) ‐ Mainhausens Bürger halten eine bessere Breitband-Versorgung (DSL) in den beiden Ortsteilen Mainflingen und Zellhausen für erforderlich. Das ist nach Angaben von Bürgermeisterin Ruth Disser die Bilanz des ersten Teils der Fragebogenaktion.

Die Aktion findet ihre Fortsetzung, denn „dies muss jetzt durch weitere Bedarfsmeldungen untermauert werden, damit die Förderkriterien auch sicher erfüllt sind.“

Die Formulare werden nochmals verteilt, stehen auf der Homepage der Stadt zum Download bereit oder können in den Rathäusern abgeholt/abgegeben werden.

Aus diesem Grund, so Disser weiter, folge nun eine zweite, intensivierte Auflage der Breitband-Fragebogenaktion. „Die Antwort eines jeden Bürgers und Gewerbetreibenden unserer Gemeinde, der Bedarf an einer besseren Breitband-Versorgung hat, zählt. Nur so kommen wir auch in Zeiten knapper Mittel vorwärts.“ Wer keinen Bedarf anmelde, der verringere nicht nur die eigenen Chancen auf die dringend nötige Verbesserung, sondern auch die aller Mainhausener Bürger.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare