Vierbeiner stirbt - Anzeige gegen Unbekannt

Hundehasser in Zellhausen legt Giftköder aus

+

Mainhausen - In Zellhausen hat ein Tierhasser den Tod eines unschuldigen Vierbeiners zu verantworten. Eine Frau fand zuvor mehrere Giftköder bei Ihrem Spaziergang und erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Von Damian Robota

Lesen Sie hierzu auch:

Gelbliche Kugeln vergiften Hund in Münster

Hundehasser: Metallteile in Fleischwurst in Ober-Ramstadt

Tierquäler legen tückischen Köder in Mühlheim aus

Giftköder in Dietzenbach entdeckt: Vorsicht beim Gassigehen

In Mainhausen hat ein Hundehasser womöglich zwischen dem 10. Februar und 16. Februar Giftköder ausgelegt. Eine Frau fand diese an der Ecke Hirtengasse und Niedergärtenstraße und informierte sofort das Ordnungsamt. Für Ihren Hund kam leider jede Hilfe zu spät. Der Vierbeiner fraß einen der Giftköder und verstarb am darauffolgenden Wochenende.

Die Köder bestanden aus Rattengift, das in Wurst eingewickelt war. Die Frau hat mittlerweile Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz bei der Polizei erstattet. Die Polizei in Seligenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Bisher gibt es jedoch laut Anfrage keine Hinweise zu dem Hundehasser. Zeugen, die Hinweise geben können, oder verdächtige Personen an der Ecke Hirtengasse und Niedergärtenstraße vor dem 16. Februar beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06182/89300 bei der Polizei in Seligenstadt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare