Erweiterung Gewerbegebiet Ost

Erst müssen die Eidechsen umziehen

Mainhausen - Nach diversen Verzögerungen kann mit der Erschließung des Gewerbegebiets Ost in Zellhausen (Bebauungsplan MZ-Z7) im Sommer begonnen werden. Von Oliver Signus

Als Grund für den zähen Fortgang nannte Bürgermeisterin Ruth Disser unter anderem zwei Einsätze des Kampfmittelräumdienstes, der auch Überreste aus dem Zweiten Weltkrieg fand. Außerdem mussten die Pläne geändert werden, weil die Abstände zum Wald teilweise vergrößert werden mussten. Auch werde in einem Abschnitt gerodet, dort müssten Nadelbäume und anderes Gehölz verschwinden. Dafür sollen „ökologisch sinnvollere“ Bäume gesetzt werden. Eine Ausgleichsfläche soll laut Disser in Mainflingen geschaffen werden. Dort ist eine Streuobstwiese vorgesehen. Zu guter Letzt muss bei einer Umsiedlungsaktion für Eidechsen ein neues Zuhause gefunden werden. Dazu reisen Fachleute an, die die Tiere einfangen und umsiedeln werden.

Die Offenlage des Bebauungsplans steht in der Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, 20. Februar, zur Beschlussfassung auf der Tagesordnung. Der Satzungsbeschluss soll noch vor den Sommerferien gefasst werden, dann wäre der Bebauungsplan rechtskräftig und es könne mit der Erschließung begonnen werden. Mit der Vermarktung des Areals will die Gemeinde eine externe Firma beauftragen: „Das kann eine so kleine Verwaltung gar nicht leisten“, so die Rathauschefin. Noch sei vollkommen offen, welche Unternehmen sich im Mainhausener Ortsteil ansiedeln könnten. Aber die Zeit für die Ausweisung von Gewerbegebieten sei auf Grund der Nachfrage gut: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ fragt Ruth Disser.

Die Erschließung hat sich über einige Jahre hingezogen. Das Bauleitverfahren läuft seit 2014. „So nah am Wald war es nicht einfach, und es gab jede Menge Bedenken“, sagt sie. Allein der Artenschutz wurde über eine komplette Vegetationsperiode hinaus geprüft. „Aber jetzt sind wir auf der Zielgeraden, wie ich hoffe.“

Bilder: Mainhausen feiert Jubiläum

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.