Auf Müllbeben folgt Nachbeben

Großer Herbstputz in Zellhausen geplant

+
So sah’s aus beim Zellhäuser Frühjahrsputz.

Den Mainhäuser Kehrwochen in der ersten Jahreshälfte, die mit einem „Müllbeben“ starteten, folgten zahlreiche Sammelaktionen engagierter Menschen unter der Regie von Initiatorin Biggi Friedmann.

Mainhausen – Eine weitere, herbstliche Sammlung soll den wilden Müllablagerungen im Ortsteil Zellhausen Einhalt gebieten. Interessierte Bürger können mithelfen, Feld und Flur im erweiterten Umfeld des Steinwegs von achtlos hingeworfenem Unrat zu befreien. Mit einem „Nachbeben“ soll die Aktion im Anschluss für dieses Jahr ausklingen.

Am Samstag, 19. Oktober, ab etwa 13 Uhr wollen sich die freiwilligen Sammler beim Waldfriedhof am Stockstädter Weg einfinden und die Aktion starten. Arbeitsmaterialien werden zur Verfügung gestellt. Das „Nachbeben“ ist ein abschließendes Zusammenkommen aller Beteiligten des „Müllbebens“. Beginn ist gegen 15.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportvereins Zellhausen, Am grässigsten Weg.

Als erste Unterstützerin konnte Friedmann bereits Katja Kuhn (Gartenservice und Housekeeping) für die logistische Hilfe gewinnen: Die Gartenfachfrau übernimmt die Abfuhr des Mülls von den Sammelstellen. Zudem hofft Friedmann auf zahlreiche weitere Helfer, denn im Zuge des „Nachbebens“ sollen die engagiertesten helfenden Hände belohnt werden.

Zur Organisation und Planung bittet Organisatorin Friedmann alle Interessenten um verbindliche Anmeldung – entweder direkt bei ihr auf der Facebook-Seite „Sauberhaftes Mainhausen“ oder aber bei der Gemeindeverwaltung über die E-Mail-Adressen h.gast@mainhausen.de oder bürgermeisterin@mainhausen.de.(mt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare