Messergebnisse aus Wingertstraße

Messen der Geschwindigkeit: Noch im Toleranzbereich

Mainhausen - Die verstärkte Geschwindigkeitsüberwachung in der Gemeinde Mainhausen bestätigt die Erwartung von Bürgermeisterin Ruth Disser und ihrer Verwaltung.

„Nachdem im Bereich des Spielplatzes auf der Bahnhofstraße in Zellhausen die Messergebnisse der Geschwindigkeitsanzeigetafeln zeigten, dass 19 Prozent der Verkehrsteilnehmer die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschritten, sieht die Situation auf der Wingertstraße deutlich anders aus“, stellt Bürgermeisterin Ruth Disser mit Blick auf die aktuellen Zahlen fest.

Nur etwa sechs Prozent überschritten dort die Tempo-30-Vorgabe deutlich, der schnellste Fahrer wurde allerdings mit über 74 km/h gemessen - am 11. April um die Mittagszeit. Zwischen dem 9. April und dem 3. Mai waren die Geschwindigkeitstafeln mit Smiley-Emblem im Zugangsbereich zum Spielplatz aktiv. In dieser Zeit befuhren 13.995 Fahrzeuge diesen Messbereich, also rund 10.000 Fahrzeuge weniger als in der Messphase auf der Bahnhofstraße.

Feststellen konnte die Verwaltung, dass die Zweiräder mit maximal 32 km/h unterwegs waren. „76 Prozent aller Fahrzeuge fuhren mit 30 km/h oder deutlich darunter“, erläutert die Verwaltungschefin die vorliegenden Zahlen, 18 Prozent waren etwas schneller unterwegs, befanden sich aber noch deutlich im Toleranzbereich.

Bilder: An diesen 14 Stellen wird in Dietzenbach geblitzt

Abgesehen vom „Ausreißer“ am 11. April liege das Fahrverhalten dort in einem noch akzeptabelen Rahmen, und so haben wir es auch erwartet“, so Ruth Disser, die diese Strecke selbst sehr häufig fährt. Die Ortspolizeibehörde appelliert mit Blick auf den Spielplatz an die Verkehrsteilnehmer, ihr Fahrverhalten zu überprüfen.

Die Geschwindigkeitsanzeigetafeln werden in den nächsten Tagen umgehängt. Wieder an einen sensibelen Bereich. (mho)

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare