Kleine Hasen und Frösche

Neue Krippe der Kita Panama startet im Februar

+
Krippen-Projekt in Mainflingen: Start mit dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“

Mainhausen – Rund 950.000 Euro investiert die Gemeinde Mainhausen bekanntlich in den Erweiterungsbau der Kita Panama, 320.000 Euro davon sind Fördermittel. Zum ersten Elternabend erschienen 24 Elternpaare der neuen Krippe.

Da die Räumlichkeiten noch nicht ganz fertig waren, fand der Treff im Schulungsraum der Feuerwehr Mainflingen statt. Herzlich begrüßten die Erzieherinnen die neuen Eltern. Da die Krippe zur Bestandskita „Panama“ in Mainflingen gehört, waren neben dem neuen Team mit seiner Leiterin Natalie Mäder auch die Leiterin der Kita „Panama“, Susan Goldbach, Fachbereichsleitung Kerstin Waschbüsch und Bürgermeisterin Ruth Disser anwesend.

„Das neue Team um Natalie Mäder hatte seit November Zeit, sich mit der Konzeption, Tagesablauf und eben allen Aspekten zu beschäftigen, die einen gelungenen Start in den Krippenalltag möglich machen. Und wir sind uns sicher, ein tolles Team gefunden zu haben“, lobte Bürgermeisterin Disser.

Zunächst gab es eine Vorstellungsrunde aller Erzieherinnen, bevor den Eltern in einer Präsentation das Konzept der Krippe anschaulich vorgestellt wurde. Angefangen von der Eingewöhnungsphase bis hin zu einem Tagesablauf wurden alle Details erläutert, und die Eltern hatten auch Zeit für individuelle Fragen.

Allerdings können nicht alle 24 neuen Kinder auf einmal in die Krippe aufgenommen werden. Hier hat sich das Team am „Berliner Eingewöhnungsmodell“ orientiert und den Eltern sehr genau die einzelnen Schritte erklärt. Dann folgte die spannende Frage: In welche Gruppe wird mein Kind aufgenommen? Es folgte die Gruppeneinteilung der Kinder, und auch die Eltern trafen sich nun in der Gruppenzusammensetzung und lernten die Bezugserzieherinnen ihrer Kinder kennen.

Kinder sicheren Umgang mit Feuer üben lassen

In der Bestandskita „Panama“ orientieren sich für den Bereich der Kinder zwischen drei und sechs Jahren die Gruppennamen bekanntlich an den Figuren aus dem Buch „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch. So gibt es in der Kita die Gruppe „Tiger“, Tigerenten“ und „Bären“. „In der neuen Krippe werden ab Februar kleine Hasen und Frösche täglich ein- und ausgehen und das Haus mit Leben erfüllen“, kündigt Bürgermeisterin Disser an. (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare