Aus 38 Ländern zusammengekommen

Pfadfinder Mainhausen bei internationalem Treffen in England

+
Spannende Tage verlebte eine Gruppe Pfadfinder vom Mainhausener Stamm der Drachen bei einem internationalen Zeltlager in England.

Mainhausen - Rund 2500 Pfadfinder aus 38 Ländern kamen bei einem großen Treffen im englischen Newsbury zusammen. Mit von der Partie waren auch zehn Teilnehmer vom Stamm der Drachen, der in Mainhausen sein Domizil hat.

Die Pfadfinder Seligenstadt - Mainhausen vom Stamm Drachen verbrachten mit einer Abordnung von zehn Teilnehmern erlebnisreiche Tage im Eurocamp des Weltverbands unabhängiger Pfadfinder (WFIS), das im englischen Newbury (Grafschaft Berkshire) über die Bühne ging. Bei dem Großlager, das alle vier Jahre in Kooperation von nationalen Pfadfindergruppen mit der WFIS in wechselnden Ländern ausgerichtet wird, treffen sich Kinder und Jugendliche ab acht Jahren zu gemeinsamen Aktionen. Mit von der Partie waren diesmal etwa 2500 Pfadfinder aus 38 Ländern.

Zunächst trafen sich die „Scouts“ der Stämme aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit dem Mainhausener Stamm in Heistenbach (Rhein-Lahn-Kreis), um von dort gemeinsam die Reise per Bus anzutreten. Später ging es mit der Fähre über den Ärmelkanal. Am Ziel angekommen, bauten die Pfadfinder ihre typischen schwarz-weißen Zelte auf. Dazu gehörte auch die Jurte, ein 50 Quadratmeter großes Gemeinschaftszelt. Anschließend errichten die Teilnehmer Lagerbauten, darunter ein großes Tor aus Baumstämmen, die der Veranstalter zur Verfügung gestellt hatte.

Nachdem sie die anfängliche Zurückhaltung überwunden hatten, knüpften die Mainhausener Kinder und Jugendlichen schnell Kontakt zu Pfadfindern aus aller Welt. Die älteren Teilnehmer hatten Gelegenheit, ihr Schulenglisch anzuwenden, den jüngeren Kindern gelang die Kontaktaufnahme über einfache Spiele. In den nächsten Tagen wartete auf die Pfadfinder ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen nach Brownsea Island und London, Wanderungen, Spielen und handwerklichen Workshops. Besonders spannend war für die Teilnehmer die Überfahrt zur Insel Brownsea Island, auf der der Gründer der Pfadfinder, Lord Robert Baden Powell, 1907 das erste Pfadfinderlager veranstaltete. Dort gibt es heute eine große Parkanlage sowie ein Pfadfindermuseum.

Teambuilding-Aktionen im Überblick

Neben den Ausflügen war vor allem der Kontakt unterneinander ein Höhepunkt für alle jungen Pfadfinder. Die bunt gemischten „Subcamps“ boten dazu allerlei Gelegenheiten.

Wer solche und ähnliche Abenteuer erleben möchte, findet auf der Internetseite der Pfadfinder Seligenstadt weitere Infos. Interessenten sich auch bei den Gruppenstunden dienstags von 17.15 bis 18.45 Uhr bei unserer Gruppenstunde willkommen. Treffpunkt ist das Pfadfindergelände im Schwalbennest. (sig)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare