Vollsperrung nach schwerem Unfall

Mann rettet sich aus Wrack und wird von Auto erfasst

Mainhausen - Lebensbedrohliche Verletzungen hat ein Mann (25) bei einem Unfall erlitten. Er ist am frühen Morgen auf der Landstraße 2310 zwischen Seligenstadt und Mainhausen verunglückt.

Der 25-jährige Mann aus Karlstein war gegen 5.10 Uhr im Auto - aus Seligenstadt kommend - in Richtung der sogenannten Hillerkreuzung (Mainhausen) unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sein Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, rollte in den Graben und prallte gegen einen Baum.

Der Unfallfahrer stieg aus dem Wrack aus und ging offenbar zurück zur Straße. Hier wurde er von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Während der 25-Jährige mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, erlitt der 32-jährige Seligenstädter, der ihn erfasst hat, einen Schock und klagte, laut Polizei, über Schmerzen in der Hand. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 5.000 Euro.

Vollsperrung bis in den Mittag

Die Feuerwehr Mainhausen unterstützte die Bergungsmaßnahmen und leuchtete die Unglücksstelle mit Lichtmasten aus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hat die Polizei einen Sachverständigen eingeschaltet, der nun den genauen Unfallhergang untersucht. Die Landestraße 2310 wird deshalb voraussichtlich noch bis in die Vormittagsstunden voll gesperrt bleiben.

baw

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion