Alle baulichen Anlagen entfernt

Sendefunk: Rückbau ist in vollem Gange

Zellhausen - Der Rückbau der Sendefunkstelle Zellhausen ist im Gange. „Nach Einstellung des Sendebetriebes wurden im vergangenen Jahr mit Ausnahme der Gebäude alle baulichen Anlagen entfernt“, fasst Bürgermeisterin Ruth Disser zusammen.

„Dazu gehörten alle Antennenmasten, das heißt, sowohl der umstrittene und für große Probleme verantwortliche Rundstrahler als auch die noch relativ neue Steilstrahlantenne." Darüber hinaus seien auch unterirdisch verlegte Kabelstränge sowie die Betonfundamente ehemaliger Sendemasten entfernt worden. „Zuletzt wurden noch große Teile des Zaunes um die Sendefunkstelle beseitigt.“

Der Pachtvertrag zwischen der Gemeinde Zellhausen und der Deutschen Bundespost beziehungsweise deren Rechtsnachfolgern legt die komplette Entfernung, auch der Zaunanlagen, fest. „In diesem Fall hat sich die Naturschutzbehörde jedoch, zum Schutz des FFH-Gebietes (Schutzgebiet gemäß der europäischen Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie), für den Erhalt eines Teils des Zaunes ausgesprochen“, so Disser weiter. Die Gemeinde hat dem teilweisen Erhalt der Zaunanlage nur unter der Voraussetzung zugestimmt, dass das Regierungspräsidium Darmstadt die Verantwortung hinsichtlich der Unterhaltung und einem möglichen späteren Rückbau übernimmt. Dies soll entsprechend vertraglich vereinbart werden.

Die noch bestehenden Gebäude befinden sich auf einem separaten Flurstück, für das ein Erbbauvertrag besteht, der noch bis zum Jahre 2065 läuft. In diesem Zusammenhang führt die Gemeinde derzeit Gespräche mit dem Ziel, „auch die Gebäude vorzeitig zurückzubauen, da sie ohnehin nicht mehr genutzt werden.“

mho

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare