FWG sieht guten Ruf in Gefahr

Mainhausen ‐ Weil sie um ihren politischen Ruf im Kreis Offenbach fürchten, gründen sich am morgigen Freitag die Freien Wähler Mainhausen. Von Oliver Signus

Hintergrund ist dabei die Kandidatur von Gerald Wissler für die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), der in der Vergangenheit Mitglied bei den rechtsradikalen Parteien NPD und DVU war sowie den Republikanern (REP) angehörte. Mit der Gründung nur exakt 16 Tage vor den Kommunalwahlen wollen die Freien Wähler nun ein Zeichen setzen. „Wir sind von vielen Menschen angesprochen worden, ob wir als Freie Wähler nun einen Ruck nach rechts gemacht haben“, sagt der Mainhausener Alexander Schloss, der in der FWG im Kreis Offenbach aktiv ist. „Davon distanzieren wir uns aber zu einhundert Prozent“, betont er.

Schloss gehörte bis vor etwa zwei Jahren der Mainhausener UWG an, stieg aber aus, „weil das immer mehr ein privater Club wurde“. Er wirft UWG-Fraktionschef Manfred Stolz und Gemeindevertreter Michael Stirnweiß vor, „eine Fehde gegen Bürgermeisterin Ruth Disser“ zu führen. Das ursprüngliche Ziel der FWG - „Politik von Bürgern für Bürger“ - sei dabei immer mehr in den Hintergrund gedrängt worden.

Im vergangenen Jahr hätten Kreis-FWG und UWG versucht, wieder einen gemeinsamen Weg zu beschreiten, doch seien die Mainhausener „vollkommen beratungsresistent“ gewesen, so dass die Gespräche bald wieder eingestellt wurden.

Die Gründungsveranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Gaststätte „Zum Schwanen“ in der Zellhausener Babenhäuser Straße 18.

Schloss ist optimistisch, dass die Freien Wähler eine engagierte Gruppe zusammenbekommt. Etwa zehn Aktive werden sich zur Gründung zusammenfinden. Gemeinsam wolle man sich dann politisch betätigen und bei den Kommunalwahlen 2016 an den Start gehen. „Auch hoffen wir, noch einige Interessenten zu gewinnen, die sich zum Wohle Mainhausens einbringen wollen.“ Schloss bedauert es, dass die Kreis-FWG erst so spät von den Aktivitäten der UWG Mainhausen erfahren hat. Dann hätte man sich früher formiert, mit der Chance noch in diesem Jahr bei den Kommunalwahlen dabei zu sein. Alle Fristen sind allerdings mittlerweile abgelaufen.

Rubriklistenbild: © tommyS / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare