Mainhausener Gemeindebrandinspektor bei Jahresversammlung geehrt

Silbernes Ehrenkreuz für Unkelbach

+
Verdiente Brandschützer wurden bei der Jahresversammlung der Mainhausener Wehr geehrt. Das Silberne Ehrenkreuz der Deutschen Feuerwehr erhielt Gemeindebrandinspektor Joachim Unkelbach (Fünfter von rechts).

Mainhausen - Auf ein „spannendes und abwechslungsreiches Jahr“ blickten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mainhausen in ihrer Jahresversammlung zurück. 109 Mal rückten sie zu Einsätzen aus.

Eine Bilanz, Ehrungen und die Inbetriebnahme eines neuen Einsatzwagens standen bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Mittelpunkt. Gemeindebrandinspektor Joachim Unkelbach sprach von einem „spannenden und abwechslungsreichen Jahr 2015“, in dessen Verlauf die Brandschützer aus beiden Ortsteilen 109 Mal zu Einsätzen ausrücken mussten. „Insbesondere die Bearbeitung von Einsätzen tagsüber im Ortsgebiet gilt es an dieser Stelle zu loben“, so Unkelbach. Trotz der nach wie vor vorherrschenden Personalknappheit während den Regelarbeitszeiten sei jede Situation,egalo ob Brand- oder Hilfeleistungseinsatz, souverän von der Mannschaft gemeistert geworden. Dennoch sei ein Zuwachs bei den Einsatzkräften wünschenswert. Jeder, der sich für die Feuerwehr interessiere, könne an einem der zahlreichen Ausbildungsabende einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Brandschützer bekommen, warb Unkelbach. Die Ausbildung findet dienstags ab 19.30 Uhr im Standort Mainflingen und donnerstags ab 19.30 Uhr im Standort Zellhausen statt.

Über die Einsätze und Veranstaltungen hinaus absolvierten die Mitglieder der Einsatzabteilungen 47 Lehrgänge und Weiterbildungen, „um den Schutz in Mainhausen auf einem hohen Niveau zu halten“, bilanzierte der Gemeindebrandinspektor weiter. Auch besuchten die Feuerwehrleute wieder eine Brandsimulationsanlage, in der sie den Einsatz mit Atemschutzgeräten trainieren und und ihr Können unter Beweis stellen durften. Unkelbach hob zudem hervor, dass zwei Kameraden aus der Gemeinde Mainhausen Lehrgänge zum Ausbilder im Bereich Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfälle absolvierten. Außerdem findet in diesem Jahr im Standort Mainflingen der entsprechende Fachlehrgang für die Feuerwehren im Kreis Offenbach statt. Des Weiteren unterstütze die Feuerwehr in Mainflingen und auch überörtlich bei der Errichtung von Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge.

Bilder: Feuerwehr-Nachwuchs probt Ernstfall

Auch die Jugendfeuerwehren der beiden Mainhausener Ortsteile waren bei zahlreichen Unternehmungen dabei. 42 Jugendliche engagieren sich derzeit beim Brandschützernachwuchs, eine Zahl, die sich laut Unkelbach sehen lassen kann. Mit Erwin Olivier und Heinz Gast verstarben zwei langjährige Mitglieder im vergangenen Jahr. Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) ist seit der vergangenen Woche im Einsatz und löste seinen mehr als 18 Jahre alten Vorgänger ab. Der Wagen dient vornehmlich als Transportfahrzeug für die Mannschaft sowie als Zugfahrzeug für das Mehrzweckboot der örtlichen Wehr, erläuterte Unkelbach. Außerdem steht es für Lehrgangsteilnehmer als Fahrzeug zur Verfügung.

Zum Abschluss der Jahresversammlung standen zahlreiche Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Gemeindebrandinspektor Joachim Unkelbach, erhielt das Deutsche Feuerwehr- Ehrenkreuz in Silber verliehen, das pro Jahr nur ein Mitglied einer Feuerwehr unter tausend Feuerwehrleuten erhalten kann.

Bo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare