Pfarrheim in Zellhausen

Vandalen richten Chaos auf Außengelände an

+
Erheblichen Schaden richteten unbekannte Täter an, die am vergangenen Wochenende das katholische Pfarrheim St. Wendelinus Zellhausen heimsuchten.

Zellhausen - Zum wiederholten Male haben Vandalen das Gelände des Pfarrheims St. Wendelinus Zellhausen heimgesucht und erheblichen Schaden angerichtet.

Zuletzt trieben die bislang unbekannten Täter am vergangenen Wochenende dort ihr Unwesen, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Nach dem es bereits in den Sommermonaten immer wieder zu kleineren Vandalismus-Schäden kam, bei denen unter anderem mehrfach die Glühbirnen einer Lichterkette zerschlagen, Grillequipment zerstört, Kunststoffstühle und Flaschen zertrümmert wurden, fanden Gemeindemitglieder am vergangenen Montag ein großes Chaos auf dem Außengelände vor.

„Es wurden dieses Mal mehrere teure Stühle in ihre Einzelteile zerlegt, im Außenbereich verteilt und sogar auf das Dach des Pfarrheims geworfen“, berichtet Frank Simon. Zudem zerrissen die Täter eine Lichterkette, beschädigten Tische und verteilten verschiedene Gegenstände und Mülleimer im Pfarrgarten.

Hoher Sachschaden

„Leider hat die Höhe des Sachschadens mittlerweile eine hohe Summe erreicht, was vor allem gerade deshalb ärgerlich ist, da alle Einrichtungsgegenstände von den Jugendlichen der KJG selbst finanziert oder über Spenden beschafft wurden“, ärgert sich Simon. Daher blieb den Gemeindemitgliedern diesmal nichts anderes übrig, als die Polizei einzubeziehen und eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung zu stellen.

Da der oder die Täter wahrscheinlich nicht besonders leise zugange waren, hofft die Gemeinde nun, dass es Zeugen des Vorfalls gibt. Wer im Zeitraum zwischen Freitag, 24. Januar, 18 Uhr, und Sonntag, 26. Januar, 10.30 Uhr, Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, kann sich bei der Polizeistation Seligenstadt, Tel.: 89300, melden.

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten 

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

sig

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare