Senior wollte Kerb besuchen

Vermisstensuche hat glückliches Ende

Zellhausen - Ein 86-Jähriger will die Kerb in Zellhausen besuchen und wird seitdem vermisst. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers findet den Mann und sorgt so für ein Happy End.

Am Montag verabschiedet sich der 86-Jährige aus dem Seniorenstift in Zellhausen. Sein Ziel ist, wie er laut Polizei selbst sagt, die Kerb. Allerdings taucht er danach nicht wieder auf. Die Einsatzkräfte suchen daraufhin nach dem Mann, auch ein Rettungshubschrauber unterstützt am Dienstag die Suche aus der Luft. Die Besatzung entdeckt den Senior schließlich auf einer Wiese bei Zellhausen liegend, so die Polizei weiter. Weil es an dieser Stelle möglich ist, landet der Hubschrauber sogar.

Vermisstenfälle aus der Region

Als die Besatzung schließlich bei dem 86-Jährigen ankommt, stellen sie fest, dass er zwar ansprechbar, gesundheitlich aber in keinem guten Zustand ist. Sie leisten erste Hilfe bis der Rettungswagen eintrifft. Wie die Polizei berichtet, kommt der Mann schließlich ins Krankenhaus. (jo)

So wird ein Welpe zum Rettungshund

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion