Mann kommt mit Hilfe von Axt ins Haus

Zugemauerter Hauseingang: Täter noch nicht ermittelt

Mainhausen - Das Rätsel um eine zugemauerte Eingangstür an einem Haus in Mainhausen beschäftigt weiter die Polizei.

"Wir haben noch keine Hinweise auf Motiv und Täter. Wir sind aber optimistisch, dass wir bald dazu etwas bekommen. Die Tat ist schließlich in einem kleinen Ort geschehen...", sagte Polizeisprecher Ingbert Zacharias heute in Offenbach. Ob es ein Streich, ein Racheakt oder eine Mutprobe war, weiß die Polizei nicht. Entgegen erster Mitteilung der Polizei bemerkte der Hausbesitzer die Mini-Mauer in seiner Eingangstür nicht beim Verlassen des Hauses im Ortsteil Zellhausen.

Der Mann habe das Mauerwerk entdeckt, als er am Montagmorgen von der Nachtschicht nach Hause gekommen sei. Die Polizei korrigierte damit frühere Angaben. Um in sein Haus zu kommen, habe der Mann mit einer Axt die Mauer eingeschlagen. Die Beamten glauben, dass mehrere Täter am Werk waren. "So dauert es nur wenige Minuten und die Mauer steht", erklärte Zacharias. Die Täter richteten einen Schaden von rund 500 Euro an, da Tür und Klingelanlage beschädigt wurden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Seligenstädter Wache (06182/8930-0). (dpa)

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion