Maintal

Einbrecher in Gaststätte vermutet: Polizei umstellt Haus – und wird überrascht

Gaststätten werden geschlossen, erlaubt sind weiter Lieferdienste und Essen zum Mitnehmen.
+
Eigentlich sind die Bars und Restaurants in Hessen aktuell wegen der Corona-Pandemie geschlossen, doch in Maintal trifft die Polizei in einer Gaststätte auf eine feierlustige Gruppe.

In Maintal ist die Polizei am Wochenende wegen eines vermuteten Einbruchs ausgerückt. Im Keller einer Gaststätte sprengten die Beamten stattdessen eine illegale „Corona-Party“.

Maintal - Die Polizei hat in der Nacht von Freitag (04.12.2020) auf Samstag eine illegale „Corona-Party“ beendet. Ursprünglich vermuteten die Beamten Einbrecher in einer Gaststätte. Gegen 2 Uhr meldeten Anwohner, sie würden Einbrecher im Lokal vermuten, die nach Beute suchen würden. Die Polizei umstellte das Haus in Maintal nahe Hanau daraufhin mit mehreren Funkstreifen.

Illegale „Corona-Party“ gesprengt: Polizei in Maintal nahe Frankfurt hatte Einbrecher erwartet

Die Überraschung dürfte groß gewesen sein, als die Beamten im Keller der Gaststätte in Maintal nahe Hanau dann keine Langfinger, sondern acht feierlustige Personen antraf – den kontrollierten Ausweisen zufolge aus sechs verschiedenen Haushalten. Eine Maske trug laut Polizei keiner der Anwesenden. Den Gastgeber erwarten mindestens 500 Euro Strafe, während seine Gäste ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro zahlen werden müssen. Der Wert der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Main-Kinzig-Kreis, zu dem Maintal gehört, liegt weiter auf einem hohem Niveau. (Matthis Pechtold)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion