Main-Kinzig-Kreis

Maintal: Radfahrer prallt gegen Mauer – und verletzt sich schwer

Ein Fahrradfahrer fährt auf einem markierten Radweg in der Innenstadt von Frankfurt am Main.
+
Ein 69-jähriger Mann verletzt sich nach einem Sturz mit seinem Fahrrad in Maintal schwer. (Symbolbild)

Ein Mann verunglückt mit seinem Fahrrad in Maintal im Main-Kinzig-Kreis schwer. Laut Polizei war niemand sonst an dem Unfall beteiligt.

Maintal - Fahrradunfälle sind keine Seltenheit. Jetzt hat es einen Mann in Maintal im Main-Kinzig-Kreis erwischt. Der 69-Jährige ist am Montag (17.5.2021) laut Polizei ohne Fremdeinwirkung mit seinem Rad gestürzt. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden musste.

Der Sturz mit dem Fahrrad war laut Polizeiangaben unglücklich. Zeugen berichten, dass der 69-Jährige mit seinem Rad zunächst den Bordstein touchierte. Daraufhin sei er gestürzt und gegen eine Mauer geprallt, wie die Polizei mitteilt. Der Mann sei danach bewusstlos am Boden liegen geblieben. Es bestand sogar der Verdacht auf eine Genickstauchung. Schließlich wurde der Radfahrer mit dem Krankenwagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. (czn/dpa)

Die Stadt Maintal weist an vielen Orten auf Schäden an den Radwegen hin. Radfahrer sehen allgemein eine große Gefahr in den Rissen im Asphalt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion