Polizei sucht Zeugen

15-Jähriger nach Verkehrsunfall in Klinik

Mühlheim - Ein Schüler ist am frühen Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Mühlheimer Straße in Lämmerspiel verletzt worden. Die Polizei ermittelt und ist dafür auf der Suche nach Zeugen.

Vor allem ein beteiligter Autofahrer, der die Tragweite der Karambolage zunächst wohl nicht erkennen konnte, sollte sich melden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei überquerte der 15 Jahre alte Mühlheimer gegen 6.50 Uhr die Straße. Offenbar, hieß es gestern von den Öffentlichkeitsarbeitern der Ermittler, ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Der Jugendliche stieß mit einem Auto zusammen, kam zu Fall, sprang jedoch danach wieder auf und stieg in einen wartenden Linienbus ein. Erst eine Station weiter spürte er Schmerzen und informierte seine Erziehungsberechtigten. Das war gut, denn er musste mit einer schweren Knieverletzung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun den unbekannten Autofahrer. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 06108/6000-0 auf der Wache zu melden. (mcr)

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Retter am Airport: Lukas Schad ist Azubi zum Notfallsanitäter am Flughafen Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Lukas Schad macht an der Rettungswache des Frankfurter Flughafens eine Ausbildung zum Notfallsanitäter. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Lukas Schad steht in der Rettungswache des Frankfurter Flughafens. Dort lässt sich der 24-Jährige zum Notfallsanitäter ausbilden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Welche Einsätze warten heute? Notfallsanitäter-Azubi Lukas Schad muss jeden Tag mit neuen Herausforderungen rechnen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Als angehender Notfallsanitäter ist Lukas Schad häufig mit dem Rettungswagen unterwegs. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Patienten für die Fahrt ins Krankenhaus vorbereiten: Auch das übt Lukas Schad bei seiner Notfallsanitäter-Ausbildung. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Bei seinen Einsätzen muss der angehende Notfallsanitäter Lukas Schad wissen, wie er Patienten schnell helfen kann. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Auch Computerarbeit gehört zum Beruf des Notfallsanitäters. Azubi Lukas Schad muss Einsätze am Rechner dokumentieren. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Immer einsatzbereit: Lukas Schad muss im Ernstfall schnell beim Verletzten sein. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Gezielter Griff zum richtigen Fläschchen: Mit Medikamenten muss sich der angehende Notfallsanitäter Lukas Schad auskennen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Angehende Notfallsanitäter wie Lukas Schad müssen körperlich fit sein und außerdem psychische Belastbarkeit mitbringen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Wie hoch ist der Blutdruck der Verletzten? Im Rettungswagen überwacht der Auszubildende zum Notfallsanitäter Lukas Schad wichtige Körperfunktionen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN