Fastnacht 2013

Herz, Kopf, Bäuche

+
Da muss man schonmal blinzeln, so sehr glänzt das, wenn geschmücktes Fastnachtsvolk aufdreht.

Mühlheim - „Zieht doch mal an einem Strang“, empfahl „Schellemann“ Bernd Schwerzel allen Narren. Was im Stadtparlament oft schwer fällt, funktioniert am Lämmerspieler Königshof prächtig. Von Michael Prochnow

Der Carnevalverein (LCV) startete mit dem Charme seines Prinzenpaars Roger I. und Claudia I. in die heiße Phase der fünften Jahreszeit. Gleich mit der Premiere ihrer Gala-Prunk-Sitzung gelang den Fastnachtern ein ausgewogener Mix aus szenischen Vorträgen, Formationstänzen und Schlagerstimmung.

Feuerwehrmann Schwerzel tauschte Spritze mit spitzer Feder und fand sich in der Rolle des Protokollers wieder. Er blickte zurück auf die Affäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Nachfolger Joachim Gauck, der doch heiraten solle, auf den 60. LCV-Geburtstag, die Rodaurenaturierung, den „Müllerborsch im Doppelpack“. Applaus zollte er TGL und TSV, die nun kooperieren: „So stärkt man das Wirgefiehl in unserm klaane Lämmerspiel.“ Viel „Geschiss“ gab’s um die Benennung des Neubaugebiets am Sportplatz, während Streiks am Flughafen Ruhe brachten. Doch, „trotz Montagsdemo und Entrüstungssturm, es wird immer so sein am Airport in Rhein-Main“. Aus dem Finderlohn für das gestohlene Kreuz in St. Lucia wurde eine Spende für ein neues.

Das Harley-Treffen ist wegen zwei Damen Geschichte: „Schießt immer einer quer, dann gibt es bald kei’ Feste mehr“. Natürlich war auch die Biogasanlage wieder Thema, „ganz Deutschland lächelt schadefroh“ über den Schwarzbuch-Eintrag, „uns Steuerzahler kosts e’ Menge Geld!“

Einfach mitmachen

Mit Garden, Zofen und Hofmarschall zog das Prinzenpaar auf die Bühne, wo Sitzungspräsident Alex Franz den Jahresorden verlieh. „Macht einfach mit“, lautete der Aufruf des Herrschers für das „karnevalistische Feuerwerk“. Die Garden an seiner Seite sorgten für einen rhythmisch-geordneten Augenschmaus: Die „Küken“ tanzten als Teufel und Engel in schwarz, weiß und rot. Die Prinzengarde begeisterte mit einer artistischen Choreographie, die Mini-Garde sprang in glitzerndem Blau-weiß im Polkatakt. Topaktuell zeigte die Midi-Garde „Pink Power Performance“, eine Choreographie zu Titeln der Sängerin Pink.

Kein Bahnhof, kein Metzger in Lämmerspiel, jammerten die „drei Glorreichen“. Zorro, Zwerg „Robin Hood“ mit rosa Handtasche und ein Supergirl versuchten die „Welt zu retten“. Mit Wortspielen, Goethe-Versen, angepassten Liedtexten, bekannten Melodien. Peter Rubin, Oliver Erber und LCV-Vorsitzende Sandra Frey gelang ein heiterer Schlagabtausch.

Beste Stimmung verbreiten die Lämmerspieler mit Gassenhauern. Die neun „Muntermacher“ schmetterten Kölsche und alpenländischen Schlager. Lauthals sangen viele im fast gefüllten Saal auch die Zugabe mit, „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Die erfahrenen Sänger von „Showtime“ rissen das mutig verkleidete Publikum mit Evergreens, Disco-Rennern der 90er und aktuellen Hits mit.

Zickenkrieg zwischen den Damen

Urlauber und Animateur stehen sich manchmal gegenüber, demonstrierten Olav Nagel und Eric Höschele. Der „Krachmacher“ durchschaut die trägen Pauschalreisenden, die ihre Ehefrauen belügen. „Tippellotte“ und „Pennerpaul“, Rita und Roland Spychalla, brachten Fastnachtsatmosphäre mit Seitenhieben auf die Politik. Die Dalles Cowboys ließ „Paul“ den „Orden der abstinenten Basaltanier“ gründen.

Das „dicke Mädchen“ Geli Körner, „der geile Zahn“ im Kostüm der Cindy aus Marzahn, suchte einen „Prinz“. Doch der echte, Roger I., steht mehr auf „Prinzessinnen“ - allerdings nicht auf Elli Rink im grünen Abendkleid. Also bleibt nur Zickenkrieg zwischen den Damen. Bis zur Erkenntnis, „die beste Freundschaft gibt’s nur unner Fraue’“.

„Der Dollbohrer“

Thomas Rau ist „Isidor, der Dollbohrer“ und verpackte Kalauer, Kindermund und Missverständnisse mit einem hessischen Schlappmaul. Die lautesten Zugabe-Rufe verursachten die Suleikas vom Männerballett, stolze Bierbäuche, die zu arabisch-türkischem Pop im Takt flotter Schritte wabbelten. Auch nicht ohne Reiz: der Schautanz der Mädchen mit ihrem schrittweisen Striptease zu flotten Takten.

Sitzung in Sonnau

Karnevalssitzung des LCV

Unter den herrlich verkleideten Narren in der Turnhalle zählten Bernd I. und Petra II. das Prinzenpaar Mömlingen im Ritterkostüm. Auch sie wurden dank erfahrener Tontechniker und Beleuchter ins rechte Licht gerückt. Erstmals feierten die Karnvalisten nach dem Programm gut gelaunt im benachbarten LCV-Vereinsheim weiter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare