Thomas Schmidt übergibt Parteivorsitz an Percy Hermann

Generationswechsel bei der SPD

+
Der Mühlheimer SPD-Vorstand mit dem neuen Parteichef Percy Hermann (vorne rechts mit Brille).

Mühlheim - Die SPD-Spitze hat einen Generationswechsel vollzogen: Percy Hermann, vor Kurzen noch Juso-Vorsitzender, beerbt Thomas Schmidt. Von Michael Prochnow

Der hatte seinen Parteichef-Posten zur Verfügung gestellt, um ihn frühzeitig vor den nächsten Kommunalwahlen in jüngere Hände zu legen. Percy Hermann statt Thomas Schmidt: Die Jahresversammlung der Mühlheimer SPD hat einen Generationswechsel im Amt des Vorsitzenden gebracht. Schmidt hatte nach zwölf Jahren nicht mehr kandidiert. Aktuell stehen 177 Genossen auf der Mitgliederliste, Zwei Dutzend davon sind Akteure der aus der Versenkung auferstandenen Jusos – „Tendenz steigend“, hieß es. Der neue SPD-Parteichef Hermann war bis vor Kurzem Juso-Vorsitzender. Schmidt blickte in seinem letzten Jahresbericht zurück auf Begegnungen bei den Reihen „SPD vor Ort“ und „SPD zur Sache“ und auf Wahlkämpfe. In seiner Zeit an der Spitze haben die Sozialdemokraten zwei Bürgermeister- und zwei Kommunalwahlen gewonnen. Für den dankenden Schmidt „geht nicht mehr“.

Thomas Schmidt, der den Vorsitz abgegeben hat, mit SPD-Urgestein Ingeborg Fischer.

Der SPD-Ehrenvorsitzende Horst Lehr appellierte an die Runde, die Vor-Ort-Termine in den Stadtteilen weiter zu pflegen, „und nicht nur vier, sechs Wochen vor den Wahlen: Wir müssen zeigen, dass wir die Kommunal- und Tu-Partei sind“. Zu tun gibt’s in der Tat viel. Nicht nur Genossen aus dem Markwald etwa beklagten, dass es in dem 500-Einwohner-Gebiet schon wieder keinen Lebensmittelmarkt mehr gibt. Das tue weh, auch wenn viele Bewohner den letzten Markt gar nicht genutzt hätten. Bürgermeister Daniel Tybussek verwies auf die „unglückselige Größe“ des Marktes. Er denke über einen „sozialen Fahrdienst“ in die Innenstadt nach.

Tybusseks Themen waren auch Zurückhaltung bei der Grundsteuer, das Abstottern der Mühlheimer Schulden über den nicht als Geschenk oder günstiges Darlehen zu sehenden Beitritt zur sogenannten Hessenkasse, der Ausbau der Kinderbetreuung, die Sanierung der Rodaubrücke am Müllerweg und der Dauerbrenner Fähre.

Für die Wiederbelebung letzterer verhandele der Kreis als Eigentümer mit sechs Interessierten, „Ende April liegt ein Ergebnis auf dem Tisch, wir werden nicht in ein laufendes Verfahren eingreifen“, wiederholte der Rathauschef. Und natürlich erklärte er sich zur Einspurigkeit auf Mühlheims Ortsdurchfahrt B43. Da habe es schon vor Beginn Kritik gegeben, doch „wir tun Vieles, um die Innenstadt am Leben zu erhalten“. Der Fahrradstreifen sei bereits gut angekommen, aber noch sorge die Ampelschaltung für Staus.

150 Jahre Sozialdemokratie: Geschichte der SPD

Aus der Fraktion berichtete ihre Vorsitzende Rosi Palm. Die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Koalitionspartner laufe gut. Durch den Wegzug von Liselotte Kawecki übernehme Josef Fonzetti das Amt des Fraktionskassiers, Walter Wizani rücke in den Haupt- und Finanzausschuss, Stefan Buschhaus sei für den Vorsitz vorgeschlagen und Karl-Heinz Schmunck als stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher.

Aus dem Parteivorstand verabschiedet wurden Djuro Midjic, Corrado di Benedetto und Stadträtin Ingeborg Fischer. Sie prägte die Mühlheimer SPD 40 Jahre am Steuer mit, würdigte Schmidt. Fischer war auch stellvertretende Vorsitzende. Sie sitzt seit 1981 im Kreistag, war dort stellvertretende Kreistagsvorsitzende und stellvertretende Fraktionsvorsitzende, habe im Ortsverein immer wieder Impulse für die Stadt gegeben. „Sie ist mit heißem Herzen dabei“, lobte Schmidt. Die Geehrte ist sich „sicher, dass es gut weitergeht“.

Percy Hermann wurde mit 50 Ja- und vier Nein-Stimmen SPD-Parteichef, Dominik Stier und Rosemarie Palm Stellvertreter. Kasse: Daniel Tybussek, Schriftführerin: Lisa-Marie Laufenberg, Pressearbeit: Stephan Mündelein. Seniorenbeauftragte ist weiter Doris Lehr, Beisitzer sind Yannic Bill, Peter Blümmel, Razzak Kahir, Gaby Mollbach, Dieter Schneeweiß, Karl-Heinz Stier, Harald Winter und Ex-Vorsitzender Thomas Schmidt. Revisoren: Stefan Buschhaus, Josef Fonzetti.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare