Neuer ehrenamtlicher Wirtschaftspate in Mühlheim

Geteilter Erfahrungsschatz

+
Helmut Eikelmann löst Heinz Neppach als Mühlheimer Wirtschaftspate ab.

Mühlheim - Wachwechsel bei den Wirtschaftspaten: Ab sofort teilt Helmut Eikelmann seinen Erfahrungsschatz mit Mühlheimer Unternehmern. Und Leuten, die erst noch welche werden wollen.

Helmut Eikelmann ist der neue ehrenamtliche Wirtschaftspate in Mühlheim. Er löst Heinz Neppach in der Mission ab, Unternehmen vor Ort zu beraten. Mühlheim war 2013 die erste Gemeinde im Kreis Offenbach, die dieses Angebot aus der Taufe hob. Zielgruppe der Wirtschaftspaten, in deren Verein gestandene Firmenbosse ihren wertvollen Erfahrungsschatz mit Interessenten teilen, sind vor allem klein- und mittelständische Firmen, die Unterstützung suchen. Für sie gibt es im ersten Schritt kostenlose monatliche Sprechstunden im Rathaus. Ob nun Firmeninhaber, die einen Ausweg aus einer Sackgasse suchen, Existenzgründer, Einzelhändler oder Gastronomen: „Wir sondieren und erkennen das Problem, überlegen die weiteren Schritte und Maßnahmen“, sagt Helmut Eikelmann.

Sein Beratungsangebot ist dabei so vielfältig wie seine Kundschaft: Ob es sich um die Entwicklung der Firmen-struktur, Vertrieb und Marketing, Produktgestaltung, Finanzierung, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Nachfolge, den EDV-Einsatz oder das Personalmanagement handelt - am Anfang steht immer das offene Ohr.

Dieses Prinzip hat sich von Anfang an bewährt. Heinz Neppach, dem Bürgermeister Daniel Tybussek beim Wachwechsel für seine erfolgreichen Jahre als Wirtschaftspate dankte, hat in seiner Ära beispielsweise den Zukunfts-check mitentwickelt, mit dessen Hilfe sich Voraussetzungen erkennen, Ziele formulieren und Schwachstellen erkennen lassen.

So jung und schon Chef: Wenn Berufseinsteiger Firmen gründen

Helmut Eikelmann, Vorstandsvorsitzender des Vereins „Alt hilft Jung – Die Wirtschaftspaten“, wird es ihm gleichtun und sein Knowhow einbringen. Die nächste Sprechstunde ist am morgigen Dienstag, 5. April, von 14 bis 17 Uhr im Rathaus (Friedensstraße 20, Zimmer 207a). Anmeldungen sind noch möglich. Ansprechpartner ist Till Böttcher unter der Telefonnummer 06108/601-222. (mcr)

Kommentare