Hanfplantage aufgeflogen

+
In dem Gebäudekomplex an der Dieselstraße befand sich diese „Indoor-Gärnterei“.

Mühlheim (baw) - Hanfpflanzen, geerntetes Marihuana und ein umfangreiches technisches Equipment für eine „Indoor-Gärtnerei“ stellte die Polizei sicher - und die offensichtlichen Betreiber wurden auch gleich festgenommen.

Knapp 3.000 Hanfpflanzen mit einem Gesamtgewicht von 240 Kilogramm, 40 Kilogramm bereits geerntetes Marihuana sowie umfangreiches technisches Equipment für eine „Indoor-Gärtnerei“ stellte die Polizei am Mittwoch in einem Gebäudekomplex an der Dieselstraße sicher. Und die offensichtlichen Betreiber der Anlage, zwei Männer und eine Frau, wurden im Gebäude auch gleich festgenommen.

40 Kilogramm bereits geerntetes Marihuana stellte die Polizei sicher.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um ein Ehepaar und einen 48 Jahre alten Polen, der angab, lediglich als „Monteur“ zu fungieren und nur anlässlich einiger anstehender Renovierungsarbeiten erschienen zu sein. Die Eheleute, ein 35-Jahre alter Äthiopier und eine 23-jährige Italienerin, machten keine Angaben, was sie in der Hanfplantage zu suchen hatten, meldet die Polizei.

Polizei findet 19.000 Euro Bargeld

In den Taschen der drei Verdächtigen fanden die Ordnungshüter insgesamt 19.000 Euro Bargeld. Alle drei Festgenommenen sind in Langen gemeldet, jedoch scheint nur der 48-Jährige dort auch tatsächlich zu wohnen.

Nach ersten Ermittlungen dürfte das sichergestellte Marihuana einen Straßenverkaufswert von mehreren hunderttausend Euro haben; die Männer sind bei der Polizei schon einschlägig bekannt. Grund genug für die Staatsanwaltschaft in Darmstadt, Haftbefehle zu beantragen.

Heute wurde das Trio einem Richter vorgeführt. Während der 48-Jährige gegen Auflagen das Gerichtsgebäude freien Fußes wieder verlassen durfte, erging gegen das Ehepaar Untersuchungshaft. Der 35-Jährige und seine 12 Jahre jüngere Frau befinden sich bereits in Frankfurter Justizvollzugsanstalten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare